Maschinenbauer aus Deutschland

Lupe vergrößert Mechanik einer Maschine

Dass Sie Maschinen made in Germany kaufen, liegt Ihnen besonders am Herzen? In unserer Übersicht stellen wir ausgewählte Maschinenbauunternehmen aus Deutschland vor – alphabetisch sortiert. Deutsche Maschinen und Spezialfahrzeuge können Sie übrigens auch gebraucht kaufen, etwa bei Maschinensucher. Doch nun: Bühne frei für die Hersteller von Maschinen aus heimischer Produktion!

Hier geht’s direkt zu allen Herstellern mit

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z


Sondermaschinenbau aus Deutschland

Wenn Maschinen für spezielle Anforderungen gebraucht werden, für die kein Prototyp existiert, sind Sondermaschinen-Hersteller gefragt. Hier finden Sie eine Auswahl an Sondermaschinenbauern aus Deutschland:

Kolbus | Kraft | Manz | ROFA | SMAG | Sollich | Strama-MPS | ZF Group


Umati, die „Weltsprache der Maschinen“

Umati ist eine weltweit standardisierte Datenverarbeitungsschnittstelle, mit deren Hilfe Maschinen untereinander kommunizieren können. Zurzeit ist Umati noch in der Entwicklung und wird von einer Community weiterentwickelt, die aus über 90 Maschinenbau-Unternehmen besteht. Sie implementieren Umati zum Teil schon heute in ihren Maschinen. Die folgenden der an Umati beteiligten Maschinenbau-Unternehmen stammen aus Deutschland:

Bürkle | Chiron | Coperion | Georg | Grenzebach | Grob | Heidenhain | Hermle | Index | Kapp Niles | Krauss Maffei | KUKA | Liebherr | MAG IAS | Reifenhäuser | Rexroth | Schunk | Siemens | Trumpf | Vollmer | Weber (Hans Weber Maschinenfabrik) | Weinig

Weitere Informationen zu Umati, auch zu anderen deutschen und internationalen Partnern, finden Sie hier.


A

ABUS

Mit der Herstellung von Hallenkranen ist Abus Kranysteme bekannt geworden. Das Portfolio umfasst Transportsysteme für den Lastbereich von 80 kg bis 120 Tonnen. Pro Jahr werden etwa 6.000 Kransysteme und 14.000 Hebesysteme produziert. Firmensitz von Abus ist Gummersbach in Nordrhein-Westfalen.

Gebrauchtmaschinen von Abus finden Sie bei Maschinensucher.

AEG

Die AEG AG war einer der weltgrößten Produzenten von Elektrogeräten. Das 1883 in Berlin gegründete Unternehmen meldete 1982 Insolvenz an und wurde anschließend von der Daimler-Benz AG übernommen. Final übernahm Electrolux 1996 die Markenrechte von AEG. Heute werden Produkte durch die Electrolux Hausgeräte GmbH hergestellt und vertrieben. Das Produktportfolio umfasst verschiedenste Elektrogeräte für den Haushalt. Darunter Backöfen, Herde, Kühlschränke, Küchengeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Staubsauger, Klimageräte und Geschirrspüler.

Gebrauchtmaschinen von AEG sind bei Maschinensucher erhältlich.

Aerzen

Die Aerzener Maschinenfabrik ist einer der weltweit führenden Anbieter von Drehkolbenmaschinen. Neben Drehkolbengebläsen werden auch Schrauben- und Drehkolbenverdichter sowie Turbogebläse mit der zugehörigen Steuerungssoftware verkauft. Seit ihrer Gründung 1864 im niedersächsischen Aerzen ist die Firma bis heute in Familienbesitz. 

Gebrauchtmaschinen von Aerzen hat Maschinensucher im Angebot.

Aixtron

1983 als Ableger der RWTH Aachen entstanden, hat sich Aixtron auf Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie spezialisiert. Während MOCVD-Anlagen für die Produktion von Verbindungshalbleitern weiterhin in Herzogenrath gerfertigt werden, wurde die ALD/CVD-Produktlinie 2017 an Eugene Technology Ltd. nach Südkorea verkauft.

Alexanderwerk

Alexanderwerk produziert Kompaktier- und Zerkleinerungsmaschinen für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie. 1885 gegründet, wurde zunächst ein Fleischwolf hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlagerte sich der Fokus auf Maschinen für die Pharmaindustrie. Am Firmensitz in Remscheid können an Showcases neue Technologien getestet werden.

Gebrauchtmaschinen von Alexanderwerk sind bei Maschinensucher verfügbar.

Alfing

In der schwäbischen Stadt Aalen arbeitet die Maschinenfabrik Alfing Kessler an Kurbelwellen und (Induktions-) Härtemaschinen, unter anderem für die Automobilbranche. Auch rotationssymmetrische und kubische Teile als Komponenten für den Maschinenbau zählen zum Sortiment. Der Firmenname des Unternehmens setzt sich aus dem Nachnamen einer der Gründer (Kessler) und dem Firmensitz (Aalen-Wasseralfingen) zusammen. Die Fabrik befindet sich seit 1911 an dem Standort, unterhält aber auch eine Dependance in China.

Gebrauchtmaschinen von Alfing finden Sie bei Maschinensucher.

ALPMA

Die Alpenland Maschinenbau stellt Anlagen für die Käserei- und Lebensmittelindustrie her. Zum Produktportfolio zählen unter anderem Anlagen zur Milch- und Molkeverarbeitung sowie zur Schneide- und Verpackungstechnik. Alpma wurde 1947 gegründet und sitzt im oberbayerischen Rott am Inn.

Gebrauchtmaschinen von Alpma sind bei Maschinensucher verfügbar.

Altendorf

Zunächst für den Eigengebrauch gebaut, wurden die Formatkreissägen von Wilhelm Altendorf, der das Unternehmen 1906 in Berlin gründete, zu einem weltweiten Erfolg. Um den wachsenden Bedarf zu decken wurde neben der Produktionsstätte in Minden (Deutschland) 1995 ein Werk in China in Betrieb genommen. Die Altendorf F45 als bekannteste Formatkreissäge des Herstellers wird genau wie die WA80 nach wie vor in Deutschland produziert. Preisgünstigere Modelle wie die WA6, WA8 und F92T werden nach gleichen Qualitätsstandards in China produziert. Zur Altendorf Group gehören neben Tochtergesellschaften in den USA, Australien und Indien auch Hebrock, ein Hersteller von Kantenanleimmaschinen. 

Gebrauchtmaschinen von Altendorf finden Sie bei Maschinensucher.

Ihre Altendorf Maschine zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

Alzmetall

Der deutsche Hersteller von Werkzeugmaschinen bedient neben seinem größten Geschäftsfeld, den Bohrmaschinen, auch die Sparten Bearbeitungszentren, Gießerei und Bearbeitung. Als Tochtergesellschaft von Alzmetall vertreibt die Donau Werkzeugmaschinen GmbH weitere Radialbohrmaschinen. Sogar eine Verbindung mit der Automobilindustrie kann das Unternehmen vorweisen: Der Kleinwagen „Spatz“ wurde zwei Jahre lang in den Hallen von Alzmetall produziert. 

Gebrauchtmaschinen von Alzmetall hat Maschinensucher im Angebot.

AMTEC

Der Hersteller für Folienverpackungsmaschinen und Dosierungs- sowie Abfüllsysteme vertreibt die Maschinen über die BluePack Machines GmbH aus Reinbeck/Hamburg. Neben der Pharma- und Kosmetikindustrie gehören auch Unternehmen der Lebensmittel-, Druck und Medienindustrie zu den Abnehmern der Amtec Maschinen. Die hergestellten Maschinen umfassen Schrumpffolien-Geräte, Cellophanierungs-Maschinen, horizontale Flowwrapper und vertikale Verpackungssysteme. 

Gebrauchtmaschinen vom Amtec sind bei Maschinensucher erhältlich.

Arburg

Das 1923 gegründete Unternehmen begann mit der Fertigung medizinischer Präzisionsinstrumente und wurde zu einem weltweit aktiven Hersteller von Spritzgießmaschinen der Kunststoffverarbeitung. Das Portfolio umfasst elektrische, hydraulische und hybride Spritzgießmaschinen. Neben ALLROUNDER Spritzgießmaschinen werden auch Turnkey-Anlagen und Anlagen zur industriellen additiven Fertigung hergestellt. Der Name setzt sich aus der ersten Silbe des Vornamens des Gründers (Arthur Hehl) und der letzten Silbe des Gründungsorts (Loßburg) zusammen. 

Gebrauchtmaschinen von Arburg finden Sie bei Maschinensucher.

Ardelt

Kranbau Eberswalde – so der Firmenname bis 2008 – beschreibt das Portfolio auf den Punkt: Bei Ardelt werden Kräne produziert. Im Bereich der Doppel-Lenker-Krane, die bei Auslagewechsel nicht die Hakenhöhe verändern, beansprucht das Unternehmen die Weltmarktführerschaft. Zusammen mit dem Kranhersteller Kocks firmiert Ardelt unter dem Namen Kranunion, die wiederum in Besitz des Unternehmens Kirow ist.

Gebrauchte Kräne gibt es bei Maschinensucher.

ASYS

ASYS Automatisierungssysteme ist ein Maschinenbauunternehmen aus Baden-Württemberg. Für die Marktsegmente Elektronik, Energie und Life Science werden unter anderem Handlingsysteme für die Elektronikanfertigung sowie Automatisierungstechnik für die pharmazeutische Industrie hergestellt.

Gebrauchtmaschinen von Asys finden Sie bei Maschinensucher.

AZO

AZO ist eine Unternehmensgruppe im Bereich der Automatisierung von Rohstoffen und Prozessen. Sie plant, fertigt und montiert Maschinen für das Lagern, Austragen, Sieben, Fördern, Dosieren und Wiegen von Schüttgütern, pulverförmigen Komponenten und Flüssigkeiten. Gegründet wurde AZO in einem ehemaligen Schafstall in Osterburken im Odenwald, wo Adolf und Marianne Zimmermann – zunächst nach Feierabend – Maschinen für Mühlen und Bäckereibetriebe fertigten. Die AZO-Gruppe ist bis heute familiengeführt. 

Gebrauchtmaschinen von Azo sind bei Maschinensucher erhältlich.

Nach oben


B

Baader

Fische filetieren im industriellen Maßstab – damit ist der Maschinenbauer Baader aus Lübeck groß geworden. 1919 unter dem Namen Nordischer Maschinenbau von Rudolph Baader gegründet, entwickelte das Unternehmen schon 1922 die weltweit erste Fischentgrätungsmaschine. Mittlerweile werden auch Anlagen zur Geflügelbearbeitung und zur Herstellung von Separatorenfleisch produziert. Baader ist weltweit an 70 Standorten vertreten und Weltmarktführer im Bereich der Fischbearbeitungsmaschinen.

Gebrauchtmaschinen von Baader finden Sie bei Maschinensucher.

BAUER

Der 1790 gegründete BAUER Konzern mit Hauptsitz in Schrobenhausen vereint mit über 100 Tochterunternehmen Kompetenzen in den Segmenten Bau, Maschinen und Ressourcen. Insbesondere der Spezialtiefbau und Maschinen für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung natürlicher Rohstoffe werden von BAUER bedient. Die BAUER Maschinen GmbH ist als Teil des BAUER Konzerns eigenständig und stellt unter anderem Drehbohrgeräte, Schlitzwandanlagen und Bodenverbesserungsgeräte her.

Gebrauchtmaschinen von Bauer sind bei Maschinensucher verfügbar.

Bauer Gear Motor

Für Getriebemotoren ist das Unternehmen Bauer Gear Motor bekannt. Sein Produktportfolio umfasst Stirnrad-, Flach-, Kegelrad-, Schnecken- und Hängebahn-Getriebemotoren sowie Aspikantriebe und C-Adapter-Motoranschlüsse. Anwendungsbereiche solcher Motoren finden sich etwa in der Lebensmittelindustrie, Fördertechnik oder bei der Energieversorgung. Das Unternehmen fußt auf einer 1927 von Wilhelm Bauer gegründeten Elektromotorenfabrik.

Gebrauchte Getriebemotoren von Bauer können Sie Maschinensucher entdecken.

Bausch + Ströbel

Bausch + Ströbel hat sich auf die Herstellung von Maschinen für die Pharmaindustrie spezialisiert. Gefertigt werden Anlagen zur Reinigung, Sterilisation, Befüllung und Etikettierung von Pharmagebinden wie u.a. Arzneimittelflaschen, Ampullen oder Spritzen. Das im schwäbischen Ilshofen gelegene Unternehmen unterhält zudem Service- und Vertriebsgesellschaften in Frankreich, Japan, den Niederlanden, Russland und den USA. 

Gebrauchtmaschinen von Bausch + Ströbel finden Sie bei Maschinensucher.

Behringer

Die Behringer-Gruppe ist ein Maschinen- und Anlagenbauer für Sägetechnik und Metallbearbeitung sowie Betreiber einer Eisengießerei. An den Produktionsstandorten in Deutschland und Frankreich werden Metallband- und Metallkreissägen, Transportanlagen, Messsysteme, Eisenteile und Werkzeugmaschinen zur Bearbeitung von Blechen, Profilen und Winkeln hergestellt. Das Unternehmen ist aus einer Schlosserei hervorgegangen, die ihr Produktportfolio nach dem Zweiten Weltkrieg auf Sägemaschinen umstellte. Neben deutschen Standorten ist die Behringer-Gruppe auch in den USA, Niederlanden sowie in Frankreich und China vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Behringer finden Sie bei Maschinensucher.

Bellmer

Der aus einer Papiermühle hervorgegangene Maschinenbauer Bellmer fertigt auch heute noch Anlagen zur Papierherstellung. Seit 1972 werden zudem Anlagen produziert, die durch Eindicken, Entwässern und Filtern Flüssigkeiten von Feststoffen trennen. Bellmer hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Niefern und unterhält Tochtergesellschaften in China, den USA, Spanien, Finnland und Italien.

Gebrauchte Papierverarbeitungsmaschinen stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

Bentec

Bentec stellt schwere Landbohranlagen her. Neben dem zugehörigen Equipment besteht das Portfolio aus Bohtürmen in verschiedensten Anforderungen, die jeweils den regionalen Standards gerecht werden. Die Ursprünge des Unternehmens liegen im Berg- und Tiefbau. Es unterhält Niederlassungen in Russland, Schottland und ein Joint-Venture im Oman. 

BETH

Das Lübecker Maschinenbauunternehmen Beth produziert seit 1886 Filteranlagen. Spezialisiert ist es auf Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb und Inbetriebnahme von Staubfiltern für unterschiedlichste Industriezweige. Zur Produktpalette gehören Schlauchfilter, Nass- und Trockenelelektrofilter, Zyklon sowie Maßnahmen zum vorbeugenden und konstruktiven Explosionsschutz.

Gebrauchte Staubfilteranlagen finden Sie bei Maschinensucher.

BHS Corrugated

BHS Corrugated ist ein Produzent von Wellpappenanlagen (engl. Corrugator). Die Ursprünge des Unternehmens liegen in der Bayerischen Berg-, Hütten- und Salzwerke (BHS), aus der sich die Wellpappenmaschinen-Sparte 1993 ausgliederte. Die BHS Corrugated betreibt neben dem Stammsitz im oberpfälzischen Weiherhammer auch Standorte in den USA, China, Brasilien und Tschechien. 

Gebrauchte Wellpappenanlagen sind bei Maschinensucher verfügbar.

BHS Sonthofen

BHS Sonthofen stellt Baustoffmaschinen zur mechanischen Verfahrenstechnik her. Konkret werden Filter- und Trocknersysteme zur Fest-Flüssig-Trennung, Mischer und Zerkleinerer zur Gesteinskörnung sowie Recyclinganlagen zur Aufbereitung vor allem metallhaltiger Wertstoffe produziert.  Die Ursprünge des Unternehmens liegen in der Bayerischen Berg-, Hütten- und Salzwerke (BHS), aus der sich die Baustoffmaschinen-Sparte 1993 ausgliederte. Fertigungsstandorte befinden sich nicht nur in Deutschland, sondern auch in China und der Slowakei, damit die weltweite Nachfrage gedeckt werden kann.

Gebrauchtmaschinen von BHS Sonthofen finden Sie bei Maschinensucher.

Bihler

1958 machte sich der Flugzeugmechaniker Otto Bihler als Maschinenbauer selbstständig. Basis des Erfolgs war der weltweit erste Stanzbiegeautomat, mit dem Draht und Bandmaterial kostengünstig und mit nur einer Maschine herstellen lassen. Auch heute noch ist das Unternehmen Bihler im Bereich Stanzbiege-, Schweiß- und Montagetechnik tätig. Neben den entsprechenden Maschinen stellt es zugehörige Steuerungstechnik und Automationslösungen her. Hauptsitz des Familienunternehmens ist das bayerische Halblech.

Gebrauchtmaschinen von Bihler sind bei Maschinensucher erhältlich.

BMD

Die BMD Foundry Technology betätigt sich im Bereich der Formtechnik. Für die Gießereiindustrie werden Formmaschinen und -anlagen hergestellt, gewartet und modernisiert. Das mittlerweile vollständig zur chinesischen Firma ZIHENG HENGTEER gehörige Unternehmen ist aus der Badischen Maschinenfabrik Durlach hervorgegangen, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts mit einem Patent für ein Maschine zur Herstellung von Streichhölzern profilierte.  

Gebrauchte Gießereimaschinen gibt es bei Maschinensucher.

Bobst

Das 1890 als Geschäft für Druckerzubehör in Lausanne gegründete Unternehmen ist heute ein global aktiver Hersteller von Anlagen für die Verpackungsindustrie. Die Aktivität von Bobst teilt sich in drei Bereiche: Im Bereich „Sheet-fed“ wird die Faltschachtel- und Wellpappenindustrie mit Anlagen für Flexodruck, Kaschierung, Prägefoliendruck, Stanzung uvm. angesprochen. Im Bereich „Web-fed“ befinden sich Druck- und Verarbeitungsanlagen mit Bahnzufuhr für die Beschichtung, Tiefdruck und Vakuummetallisierung für Verpackungen, Etiketten und mehr. Der dritte Geschäftsbereich „Services“ umfasst Servicezentren in mehr als 50 Ländern weltweit. 

Gebrauchtmaschinen von Bobst finden Sie bei Maschinensucher.

BOGE

Das Familienunternehmen aus Bielefeld wurde 1907 gegründet und ist seither dem Thema Druckluft verschrieben. Das Produktsortiment von BOGE umfasst Schrauben-, Kolben-, Scroll- sowie Turbokompressoren, Steuerungen, Druckluftfilter und Drucklufttrockner zur Aufbereitung. Darüber hinaus befasst sich BOGE mit dem Anlagenbau und der Wärmerückgewinnung. Neben ölgekühlten stehen auch ölfreie Kompressoren im Angebot. Diese sind besonders für die Lebensmittelproduktion essenziell. Der 2014 hinzugekommene Produktionsstandort im sächsischen Großenhain sichert die Herstellung mit dem Prädikat „Made in Germany“. 

Gebrauchtmaschinen von Boge finden Sie bei Maschinensucher.

Bosch

Was Robert Bosch 1886 mit einer Werkstatt für Feinmechanik in Stuttgart begann ist inzwischen ein multinationales Unternehmen mit diversen Produktsparten. Neben Kraftfahrzeugtechnik bietet Bosch mit der Tochtergesellschaft Bosch Rexroth Industrie- und Automatisierungstechnik. Darüber hinaus gehören u.a. Verpackungstechnik, Hausgeräte, Elektrowerkzeuge, Sicherheitstechnik und Solartechnik zu Boschs Sortiment. Viele Innovationen in der Automobilbranche wie die Zündung mit Zündkerze, die Lambdasonde oder die Dieseleinspritzpumpe gehen auf die Firma Bosch zurück. Sogar an der Entwicklung des ersten Fernsehgeräts für den Heimgebrauch war Bosch mit der Fernseh AG (FESE) ab 1929 beteiligt. 

Gebrauchtmaschinen von Bosch sind bei Maschinensucher verfügbar.

Brückner

Brückner Maschinenbau stellt als Teil der Brückner-Gruppe Maschinen für die Verpackungs- und Kunststoffindustrie her. Dazu zählen neben Verpackungsfolienanlagen unter anderem Kondensatoren, Isolierfolien, Leiterplatten und schlüsselfertige Fabriken.

Bucher Hydraulics

Bucher Hydraulics produziert Antriebs- und Steuerungstechnik im Bereich der Mobil- und Industriehydraulik. Das Sortiment umfasst Hydraulikpumpen, -motoren, Ventile, Hydroaggregate und Zylinder. Komponenten von Bucher Hydraulics finden insbesondere in Aufzügen und Hochspannungsschaltern Anwendung. Das Unternehmen gehört zum schweizerischen Mischkonzern Bucher Industries und sitzt im bayerischen Klettgau.

Gebrauchtmaschinen von Bucher können Sie bei Maschinensucher entdecken.

Buckau-Wolf

Im nordrhein-westfälischen Grevenbroich liegt der Firmensitz des Maschinenbauers Buckau-Wolf (vormals BWS Technologie). Dem Spezialmaschinenbau hat sich das Unternehmen in den Bereichen Zuckertechnik und Mischtechnik verschrieben. So werden für die internationale Zuckerindustrie Verdampfungskristallisatoren und Zentrifugen hergestellt. Darüber hinaus zählen Mischanlagen für die verschiedensten Branchen zum Sortiment. Keimzelle von Buckau-Wolf ist die 1838 gegründete Maschinenfabrik Buckau R. Wolf in Magdeburg, aus der nach mehreren Umstrukturierungen, Gesellschafterwechseln und Umbennungen das heutige Unternehmen in Grevenbroich entstand.

Bürkle

Vom Schwarzwald in die ganze Welt exportiert der Maschinenbauer Bürkle Pressen und Beschichtungstechnologien. Das Unternehmen aus Freudenstadt hat einen Exportanteil von 85 Prozent und unterhält Niederlassungen in Europa, Asien und Amerika. Produziert wird hauptsächlich für die holzverarbeitende Industrie sowie die Elektronik- und Photovoltaikbranche. Bürkle wurde 1920 gegründet und fertigt neben Holzpressen unter anderem auch Thermobonding-Dämmplatten, Laminieranlagen für Solarmodule und Lackieranlagen.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Bürkle finden Sie bei Maschinensucher.

Burghardt+Schmidt

Burghardt+Schmidt stellt Maschinen zur Blechbearbeitung her. Das Portfolio umfasst insbesondere Längsteilanlagen, Auf- und Abwickelsysteme, Bandanlagen, Streck-Biege-Richtanlagen, Verpackungs- und Verlegespulanlagen.

Busch

Das deutsche Familienunternehmen ist einer der größten Hersteller von Vakuumpumpen, Gebläsen und Kompressoren. Die Anwendungsgebiete reichen von Absaugen, Belüften und Entgasen über Beschichten & Trocknen bis hin zu Formen, Pressen, Laminieren oder auch Pneumatischer Förderung. Seit der Gründung 1963 ist das Unternehmen global gewachsen und in über 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Busch stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

Nach oben


C

Carl Schenck

Carl Schenck ist ein Maschinenbauunternehmen im Bereich der Diagnose- und Auswuchttechnik. Das Unternehmen entwickelt und produziert Balancing-Systeme zum Auswuchten rotierender Bauteile, Prüftechnik für die Fahrzeugendmontage und Anlagen zur Befüllung von Fahrzeugen, Kühlschränken, Klimaanlagen oder Wärmepumpen mit den notwendigen Fluiden. Vom Namensgeber 1881 als Eisengießerei und Waagenfabrik gegründet, wurde das traditionelle Geschäft 2004 verkauft und ist seitdem Teil der Schenck Process GmbH. Carl Schenck selbst gehört seit 2000 zur Dürr AG. 

Centrotherm

Centrotherm baut Anlagen für die Solartechnik- und Halbleiterindustrie. Hergestellt werden Halbleiterbauteile und Mikroelektronik, Maschinen zur Fertigung von Photovoltaikanlagen und skalierbare Einzelprozessanlagen für die Produktion von Carbonfasern.

CHIRON

Mit chirurgischen Instrumenten, Druckluftgeräten und sogar Autos begann die Geschichte des Unternehmens, welches heute auf CNC-Zerspanung und Maschinenbau spezialisiert ist. Die Maschinen von CHIRON werden zur Bearbeitung verschiedenster Rohstoffe wie Stahl, Kobalt, Gold, Kunststoff oder auch Grafit genutzt. Anwendungsgebiete sind unter anderem die Luftfahrttechnik, Uhrenherstellung, Automobilherstellung und der Maschinenbau. Seit 2012 gehört Scherer Feinbau zur CHIRON-Group und existiert als eigenständige Marke weiter. CHIRON ist wiederum Teil der Hoberg & Driesch-Gruppe. 

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Chiron finden Sie bei Maschinensucher.

Coperion

Für Schüttgut- und Compoundieranlagen ist Coperion bekannt. Markenkern ist der zweiwellige Schneckenkneter, ein Doppelschneckenextruder zur Kunststoffherstellung, -veredelung und -aufbereitung. Coperion ist aus der 1880 gegründeten Knet- und Mischmaschinenfabrik Werner & Pfleiderer hervorgegangen und gehört zum amerikanischen Hillenbrand-Konzern.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Nach oben


D

DALEX

Das 1911 gegründete deutsche Unternehmen ist auf Anlagen rund um das Thema Widerstandsschweißen spezialisiert. DALEX stellt Industriemaschinen, Handwerkmaschinen, Handschweißzangen, MF-Transformatoren und Roboterschweißzangen her. Die Anwendungsbereiche reichen vom Punktschweißen, Buckelschweißen und Rollennahtschweißen über Gitterschweißen bis hin zum Foliennahtschweißen und Laserschweißen. Alle Maschinen sind in verschiedenen Ausführungen mit Wechselstrom-, Mittelfrequenz-, Dreiphasen-Gleichstrom-, oder Kondensatorenentladungs-Technik verfügbar. 

Gebrauchtmaschinen von Dalex hat Maschinensucher im Angebot.

DEBAG

Im Bereich der Ofen-, Back-, Gär- und Kältetechnik ist die DEBAG Backofenbau tätig. 

Gebrauchtmaschinen von Debag finden Sie bei Maschinensucher.

Demag

Die Deutsche Maschinenbau-Aktiengesellschaft (Demag) ist ein ehemaliger deutscher Industriekonzern. Seine Einzelunternehmen sind unter anderem mittlerweile in der SMS Siemag AG (Tochterunternehmen der SMS Holding) zu finden, aber auch bei Siemens und in einer Reihe anderer Unternehmen. Die Demag entstand 1910 durch den Zusammenschluss diverser Maschinenfabriken an Rhein und Ruhr und spezialisierte sich zwar auf den Bau von Kranen und Baggern, stellte aber darüber hinaus auch Hütten-, Walz- und Drucklufttechnik her, produzierte Baumaschinen und Militärgerät und fertigte Schienenfahrzeuge. 1973 wurde der Konzern an Mannesmann verkauft, der wiederum im Jahr 2000 von Vodafone übernommen wurde. Die verbliebenen Einzelunternehmen der Demag wurden in diesem Rahmen breit gestreut veräußert.

Gebrauchtmaschinen der Demag sind bei Maschinensucher erhältlich.

Demag Cranes & Components

Demag Cranes & Components baut Industrie- und Hafenkrane, Krankomponenten und bietet Lösungen zur Hafenautomatisierung an. Das Unternehmen ist durch die Zusammenlegung der Demag-Kransparte und der Gottwald Port Technology entstanden. Mittlerweile gehört es zu Konecranes und hat seinen Sitz in Düsseldorf. Demag Cranes & Components produziert in 16 Ländern und ist mit Tochterunternehmen, Vertretungen und einem Joint Venture in über 60 Ländern aktiv.

Gebrauchte Kräne der Demag finden Sie bei Maschinensucher.

Desma

Mit Maschinen zur Direktansohlung in der Schuhproduktion ist Desma bekannt geworden. Daneben umfasst das Sortiment auch Maschinen zur Sohlen- und Stiefelherstellung sowie Automationslösungen zur Schuhproduktion. Das Unternehmen wurde 1946 im niedersächsischen Achim gegründet und ist dem Standort bis heute treu geblieben.

Gebrauchtmaschinen von Desma gibt es bei Maschinensucher.

DEUTZ

Die DEUTZ AG ist ein unabhängiger, börsennotierter Motorenhersteller mit Hauptsitz in Köln. Luft-, wasser- und ölgekühlte Dieselmotoren bis 620KW gehören ebenso zur Produktpalette wie Gas- und Elektroantriebe. Die Produkte werden für die professionelle Verwendung in Industrietechnik, Landtechnik und Nutzfahrzeugen hergestellt. Seit der Gründung 1864 hat das Unternehmen neben Antrieben auch Lokomotiven, Nutzfahrzeuge, Baumaschinen, Landmaschinen und weitere Industrieanlagen gebaut.

Gebrauchtmaschinen von Deutz sind bei Maschinensucher verfügbar.

DIOSNA

Diosna Dierks & Söhne ist auf die Produktion von Teigzubereitungsmaschinen für die Backindustrie spezialisiert. Zusätzlich umfasst das Portfolio Maschinen etwa zum Mischen, Granulieren und Trocknen von pulverförmigen Feststoffen für die Chemie- und Pharmaindustrie. Das Unternehmen wurde 1885 gegründet und meldete rund 25 Jahre später das Patent für den ersten Hubkneter (zur Teigverarbeitung) an. Bis heute befindet sich der Firmensitz in Osnabrück.

Gebrauchtmaschinen von Diosna finden Sie bei Maschinensucher.

Doppstadt

Das Maschinenbauunternehmen Doppstadt fertigt Anlagen zum Recycling von Wertstoffen. Konkret handelt es sich um Maschinen, die Materialien zerkleinern, mittels Sieben zertrennen und Kompost aufbereiten. Doppstadt entstand 1965 aus einem traditionellen Landwirtschaftsbetrieb heraus und fertigt sowohl in Calbe (nahe Magdeburg) als auch in Velbert (nahe Wuppertal).

Gebrauchtmaschinen von Doppstadt sind bei Maschinensucher erhältlich.

Dörries Scharmann

Dörries Scharmann stellt Werkzeugmaschinen her, mit denen Rohstoffe bspw. gedreht, gefräst oder facettiert werden können. Zur Produktpalette zählen horizontale Bearbeitungszentren, Bohr-Fräswerke (Markenname Scharmann), Vertikal-Drehmaschinen und Vertikal-Drehzentren (Markenname Dörries), Portal- und Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren (Markenname Droop+Rein) sowie Dreh- und Schleifmaschinen (Markenname Berthiez). Die Anfänge des Unternehmens gehen bis ins späte 19. Jahrhundert zurück, wo die damals noch unabhängigen Werkzeugfabriken Dörries und Scharmann im heutigen Mönchengladbach gegründet wurden. Mittlerweile gehört Dörries Scharmann zur Starrag Group.

Dorst

Auf eine höchst wechselhafte Geschichte kann die Maschinenfabrik Dorst zurückblicken. 1865 als Dorfschmiede in einem kleinen Dorf in Thüringen gegründet, entwickelte das Unternehmen recht schnell Maschinen zur Herstellung von Keramik. Nach dem Zweiten Weltkrieg floh die Unternehmerfamilie in den Westen und führte die Produktion ab 1950 im bayerischen Kochel am See fort. Die thüringische Fabrik wurde währenddessen zum Staatseigentum erklärt und produzierte bis zu ihrer Auflösung durch die Treuhandanstalt 1990 ebenfalls Keramikmaschinen unter dem Namen VEB Thuringia Sonneberg. Das in Kochel gegründete Unternehmen existiert weiterhin und firmiert offiziell als Dorst Technologies. Gefertigt werden nach wie vor Anlagen, die für die Keramikproduktion benötigt werden.

DUSS

Das 1920 im Schwarzwald entstandene Unternehmen DUSS produziert Diamantmaschinen, Bohr- und Meißelhämmer. Es wurde von Friedrich Duss gegründet und stellte zu Beginn Schalttafeln und Drehstrommotoren her; die Spezialisierung auf Bohrmaschinen folgte erst in den 1960er-Jahren.

Nach oben


E

EBAWE

EBAWE Anlagentechnik (von Eilenburger Baustoffmaschinenwerk) konstruiert Maschinen für Betonfertigteilwerke. Im Produktportfolio finden sich u.a. Umlaufanlagen für diverse Betonteile, Schalungssysteme, Bewehrungsanlagen und solche für Spannbeton-Fertigteile sowie die stationäre Fertigung. Ebenfalls angeboten werden zugehörige Software-Lösungen. EBAWE wurde 1854 als Maschinenbauanstalt Dr. Bernhardi Sohn gegründet und produzierte zunächst Maschinen zur Herstellung von Kalksandstein. Durch die Zusammenlegung mehrerer kleinerer Maschinenbauunternehmen im Raum Eilenburg zum VEB EBAWE und den dringenden Bedarf an Maschinen zur Betonbearbeitung für den sozialen Wohnungsbau, erweiterten sich das Produktportfolio und die Größe des Unternehmens. Nach der Wende wurde das Unternehmen von der Progress Group gekauft, ist mit dem Standort Eilenburg aber bis heute eng verbunden.

Eickhoff

Eickhoff ist ein Maschinenbauer für Bergwerkstechnologien. Hauptsächlich handelt es sich um Abbaumaschinen für Erz, Salz und Steinkohle, wobei auch Teilschnittmaschinen für den Tunnelbau, Kokshandlingmaschinen und Großgetriebe – etwa für Windkraftanlagen – produziert werden. Die Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik und Eisengießerei wurde 1864 gegründet und stellte zuerst Gleise für Straßenbahnen sowie Maschinenteile für Krupp her. Bis heute ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Bochum dem Ruhrgebiet treu geblieben.

ELB-Schliff

Die ELB-Schliff Werkzeugmaschinen GmbH produziert seit mehr als 70 Jahren Flach- und Profilschleifmaschinen. Zum Produktportfolio gehören insbesondere Flachschleifmaschinen, Profil- und Tiefschleifmaschinen sowie Produktionssysteme. Mittlerweile gehört das Unternehmen zur Precision Surface Solutions-Dachmarke, die sich auf die Herstellung präziser Oberflächenveredelungsmaschinen spezialisiert hat.

Gebrauchtmaschinen von ELB-Schliff hat bei Maschinensucher im Angebot.

Elexis

In den Bereichen der Fertigungsautomatisierung und Antriebstechnik ist der Maschinenbauer Elexis tätig. Mit seinen Tochterfirmen werden u.a. Bandlaufregelungen für die Aluminiumindustrie, Schmalbahnen für Druckereien, Volumenmessungsanlagen für Kraftwerke und Frachtvermessungsautomaten für die Logistik gefertigt. Elexis hat 1996 die Bereiche Fertigungsautomatisierung für Stahl und Druck sowie Kunststoffe von der aufgelösten AEG übernommen und ist Teil der SMS Holding. Firmensitz ist Wenden im Sauerland.

Eirich

Mit Mischtechnik verschiedenster Art beschäftigt sich der Maschinenbauer Eirich. 1863 aus einer mechanischen Werkstatt hervorgegangen, spezialisierte sich das Unternehmen zunächst auf Zubehör für Sägewerke, fokussierte sich nach dem Zweiten Weltkrieg aber kontinuierlich auf Werkzeuge zum Mischen, Mahlen, Pelletieren und Trocknen von Schüttgut und Flüssigkeiten. Im Zentrum des Portfolios steht der sogenannte Eirich-Mischer, ein Gegenstrom-Intensivmischer zur Aufbereitung verschiedenster Rohstoffe. Neben dem Hauptsitz in Hardheim bei Karlsruhe ist Eirich in 13 Ländern weltweit vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Eirich finden Sie bei Maschinensucher.

EMKA

EMKA Beschlagteile fertigt Komponenten für den industriellen Schrank- und Gehäusebau. Dabei handelt es sich um Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen, die nicht nur in Schaltschränken, sondern auch in der Klimatechnik, Telekommunikation, Lebensmittelindustrie, im Fahrzeugbau und in der Baubranche angewendet werden. Die Firma sitzt in Velbert (nahe Wuppertal) und verfügt über ein Netz an knapp 20 Niederlassungen, mit Produktion und Vertrieb weltweit gesichert sind.

Gebrauchtmaschinen von EMKA gibt es Maschinensucher.

ESAB

ESAB ist ein weltweit führender Hersteller von Schweißzusätzen sowie Ausrüstung für Schweiß- und Schneidprozesse. Zum Portfolio des Unternehmens gehören neben Schweißzusätzen auch Schweißautomaten, mechanisierte Schneidsysteme und manuelle Schweiß- und Schneidausrüstung. Produktionsstätten auf vier Kontinenten sichern die globale Verfügbarkeit für Abnehmer aus der Fahrzeugindustrie, Bauindustrie, dem Schiffbau, der Stromerzeugung uvm. 

Gebrauchtmaschinen von ESAB sind bei Maschinensucher erhältlich.

EWD

Esterer WD setzt sich aus den ehemals eigenständigen Maschinenbauern Wurster & Dietz und Esterer zusammen. Das Unternehmen stellt Sägewerksmaschinen her und bietet damit Lösungen in den Bereichen Bandsäge-, Besäum-, Kreissäge- & Profilier-, Gatter- sowie Transport- & Handlingtechnik an. 

Gebrauchtmaschinen von EWD finden Sie bei Maschinensucher.

Nach oben


F

FAM

FAM produziert Förderanlagen und Baumaschinen u.a. für Tagebaue, Lager, Häfen und die Be- bzw. Entladung von LKWs, Zügen oder Waggons. Dabei handelt es sich hauptsächlich um verschiedenste Bagger, Kratzer, Lader, Förderbrücken, Mühlen und Bänder. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet, sitzt in Magdeburg und ist in über 80 Ländern tätig.

FESTO

Das 1925 in Esslingen gegründete Familienunternehmen ist mit pneumatischer und elektrischer Automatisierungstechnik weltweit aktiv. Neben Steuerungs- und Antriebstechnik für die Automatisierung einzelner Prozesse und ganzer Fabriken ist Festo außerdem als Anbieter von technischer Aus- und Weiterbildung bekannt. Gesellschaften in 61 Ländern und über 250 Niederlassungen stellen den direkten Kontakt zum Kunden sicher. 

Gebrauchtmaschinen von Festo finden Sie bei Maschinensucher.

Fette Compacting

Zum Verarbeiten und Abfüllen von Pulvern für die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie stellt Fette Compacting geeignete Maschinen her. Das Sortminet beinhaltet Tablettenpressen, Kapselfüllmaschinen und Tablettierwerkzeuge. Ersteres fertigte schon Wilhelm Fette an, der das Unternehmen 1908 in Hamburg-Altona gründete. Fette Compacting gehört zur LMT Group, zu der ebenfalls der Hersteller für Präzisionswerkzeuge LMT Tools zählt, und ist in zwölf Ländern aktiv.

Fibro

Fibro ist ein Hersteller für Normalien und Rundtische. Das Portfolio umfasst Führungselemente, Säulenführungsgestelle, Federn, Schieber, Elastomere und Fibrochemie. Firmensitz ist Weinsberg (nahe Heilbronn).

Gebrauchtmaschinen von Fibro hat Maschinensucher im Angebot.

Flender

Der Getriebehersteller Flender hat Maschinen für verschiedenste Branchen – vom Personentransport über die Lebensmittelindutrie bis zur Gasförderung – im Sortiment. Neben Getrieben umfasst es Kupplungen, Generatoren und zugehörige Komponenten. Die ebenfalls zum Unternehmen gehörige Marke Winergy produziert Maschinen für den Windkraftanlagen. Flender wurde 1899 gegründet und sitzt im rheinländischen Bocholt.

Gebrauchtmaschinen von Flender führt Maschinensucher.

FLOTT

Das deutsche Familienunternehmen FLOTT Werkzeugmaschinen aus Remscheid begann 1854 zunächst mit der Herstellung von Bohrwinden und Brustbohrmaschinen. Heute ist der Hersteller einer der führenden auf dem europäischen Markt für Bohr-, Schleif- und Sägemaschinen, die vor allem zur Metallbearbeitung genutzt werden. Zu den Abnehmern der FLOTT-Maschinen gehören sowohl das Handwerk als auch die Industrie. 

Gebrauchtmaschinen von FLOTT finden Sie bei Maschinensucher.

Ihre FLOTT Maschine zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

FRECH

Im baden-württembergischen Schorndorf sitzt der auf Druckguss-Maschinen spezialisierte Anbieter Frech. Konkret werden Warmkammer- und Kaltkammergussmaschinen für die Werkstoffe Magnesium, Aluminium und Zink hergestellt. Benannt ist das seit 1949 tätige Unternehmen nach seinem Gründer Oskar Frech. Neben dem Stammsitz in Schorndorf unterhält es Niederlassungen in Baden-Württemberg, dem Rheinland sowie international 16 weiteren Ländern.

FRIMO

Die FRIMO-Gruppe besteht aus 15 Unternehmen und fertigt Werkzeuge und Maschinen für die Kunststoffproduktion. Neben Gießanlagen, Fräsen und Schweißmaschinen werden auch Roboterzellen zur gleichzeitigen Ausührung mehrerer Produktionsschritte oder Simulationen zur Prozessoptimierung angeboten. Hauptsitz des weltweit agierenden Unternehmens ist Lotte bei Osnabrück.

Nach oben


G

Gämmerler

Der Maschinenbauer Gämmerler fertigt Maschinen für die Druckindustrie. Das Produktportfolio besteht aus Komponenten und Komplettsystemen etwa zum Schneiden, Fördern und Palettieren von Papier. Maschinen von Gämmerler kommen etwa bei der Herstellung von Zeitungen, Akzidenzen oder in der Buchbinderei zum Einsatz. Seit 2022 gehört das Unternehmen zur Merten-Gruppe, die neben Maschinen auch Präzisionstechnik fertigt.

Ganter Norm

Normteile für Maschinen verschiedenster Art sind das Geschäft der Firma Ganter Norm. Dazu zählen etwa Griffe, Knöpfe, Kurbeln, Spanntechnik, Bolzen, Stellfüße, Spindeln und Rollen. 1864 gründete Otto Ganter eine mechanische Werkstatt in Furtwangen im Allgäu, das damals als Zentrum für Uhren und Feinmechanik galt. Ganter begann recht schnell, sein Sortiment zu standardisieren, damit prototypische Kundenbedürfnisse aus dem Stegreif ad hoc befriedigt werden konnten. Das heutige Unternehmen Ganter Norm produziert in Deutschland, Österreich und Amerika und verfügt über ein weltweites Vetriebsnetz.

GEA Refrigeration Technologies

GEA Refrigeration Technologies ist ein Hersteller von Anlagen und Komponenten für Kälte- und Gefriertechnik. Gefertigt werden etwa Eismaschinen, Wärmepumpen sowie zugehörige Kompressoren und Aggregate. Grundstein der GEA Refrigeration war eine Schmiede, die Willem Grasso 1858 in den Niederlanden gründete. Dort stellte er zunächst Dampfmaschinen, später aber auch Buttermaschinen her. Nach dem Krieg fokussierte sich Grasso auf Kältetechnik und wurde 1991 von der GEA Group übernommen. Hauptsitz der weltweit agierenden GEA Refrigeration Technologies ist Bochum.

GEA Westfalia Separator

In Oelde in Westfalen stellt arbeitet der Maschinenbauer GEA Westfalia Separator an Technologien, mit denen Flüssigkeiten geklärt und getrennt werden können. Solche Dekanter und Separatoren kommen in der Nahrungsmittelindustrie, Chemie, Pharmazie, Biotechnologie, Energie, Schifffahrt und Umwelttechnik zum Einsatz. Das Unternehmen geht auf eine 1893 eröffnete Werkstatt zurück, in der Franz Ramesohl und Franz Schmidt an Milch-Separatoren tüftelten. Seit 1994 gehört Westfalia Separator zur GEA Group.

Gebr. Pfeiffer

Das Unternehmen Gebr. Pfeiffer stellt technische Mühlen zur Produktion von Zement, Kalk, Gips und Keramik her. Daneben zählen Sichter (zur Klassierung von Feststoffen), Trockner (für Kalkstein, Ton und Zement), Gipskocher und Kalklöschmaschinen zum Portfolio. Namensgeber für das 1864 gegründete Unternehmen waren die Brüder Karl und Jacob Pfeiffer, die zunächst Dampfmaschinen und später Mahlanlagen fertigten. Obwohl die Firma Gebr. Pfeiffer mittlerweile weltweit Niederlassungen unterhält, befindet sich der Stammsitz seit ihrer Gründung in Kaiserslautern.

Gebrauchtmaschinen von Gebr. Pfeiffer finden Sie bei Maschinensucher.

Genie

Mit den Produktionsrechten für einen Materiallift begann 1966 die Unternehmensgeschichte des inzwischen global aktiven Herstellers von Höhenzugangstechnik. Neben Teleskoparbeitsbühnen, Gelenkteleskoparbeitsbühnen und Personenliften gehören auch Teleskopstapler, Materiallifte und Lichtmaste zum Sortiment. Abnehmer der Genie-Produkte sind primär im Baugewerbe, Einzelhandel, Vermietungsbereich und der Luftfahrt zu finden. Der Name Genie (engl. Flaschengeist) liegt in dem Eindruck begründet, der bei der Vorführung des ersten Druckluft-Lifts 1966 entstand. Für die Zuschauer wurde wie durch Magie Ware gehoben und gesenkt. Seit 2002 ist Genie als Segment Teil der Terex Corporation. Die Produkte werden weltweit nach wie vor unter dem Markennamen Genie vertrieben. 

Gebrauchtmaschinen von Genie gibt es bei Maschinensucher.

Georg

Grundstein der 1948 gegründeten Maschinenbaufabrik war eine kleine Werkstatt im sauerländischen Kreuztal, in der Heinrich Georg Werkzeuge zur Bearbeitung von Betonstahl baute. Mittlerweile werden neben Bandanlagen und Werkzeugmaschinen auch Trafoanlagen hergestellt, mit denen Georg die Marktführerschaft einnimmt. Die Geschäftsführung des Unternehmens ist bis heute in Familienhand.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gmeinder

Gmeinder ist ein Hersteller von Lokomotiven, Maschinen und Getrieben, wobei die Lokomotiven-Sparte mittlerweile zur Zagro Group (Produzent von Bahn- und Baumaschinen) gehört. Der Maschinen- und Getriebebau firmiert unter dem Namen Gmeinder Getriebe und ist auf Antriebssysteme für Schienenfahrzeuge spezialisiert. Gegründet wurde das Unternehmen 1919 in der Nähe von Karlsruhe.

Grenzebach

Grenzebach ist ein Maschinenbauer für die Glas- und Baustoffindustrie. Produziert werden unter anderem Komponenten für die additive Fertigung, fahrerlose Transportsysteme, Anlagen zum Phosphorrecycling und diverse Gussteile. Das Unternehmen wurde 1960 gegründet und unterhält vier Fertigungsstätten und Gesellschaften in Deutschland, Rumänien, den USA, China, Belgien, Brasilien, Indien und Russland.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

GROB

GROB fertigt Produktions- und Automatisierungssysteme für den Maschinenbau, die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt sowie Medizin- und Energietechnik. Zum Portfolio zählen etwa industrielle Elektromotoren, Montageanlagen und Universalmaschinen. 1926 gegründet, expandierte GROB recht schnell nach Brasilien und später auch in die USA, nach Großbritannien, Mexiko, China, Südkorea, Vietnam und Italien. Seit der Gründung durch Ernst Grob ist das Unternehmen in Familienbesitz.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von GROB sind bei Maschinensucher erhältlich.

Nach oben


H

H. Köttgen & Co

H. Köttgen & Co. ist ein ehemaliges Metallbau- und Gießereiunternehmen aus Bergisch Gladbach. Das Portfolio umfasste zunächst Nägel, Hufeisen und Schuhbeschläge; später auch Loren für den Bergbau und Schubkarren. Ab 1890 hatte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Kabelgarnituren spezialisiert. Jene Sparte besteht trotz Köttgens Insolvenz 1995 weiter und firmiert unter dem Dach der Höhne GmbH weiterhin unter dem Köttgen Kabelgarnituren.

Gebrauchte Kabel finden Sie bei Maschinensucher.

HAIMER

HAIMER ist ein Maschinenbauunternehmen im Bereich der Metallzerspanung. Neben Werkzeugaufnahmen besteht das Produktportfolio auch aus diversen Fräswerkzeugen, 3D-Messinstrumenten, Schrumpfgeräten und Auswuchtmaschinen. Gegründet wurde die Firma 1977 in der heimischen Garage von Franz und Claudia Haimer. Bis heute ist das Unternehmen familiengeführt und sitzt im bayerischen Igenhausen.

Gebrauchtmaschinen von Haimer hat bei Maschinensucher im Angebot.

Hainsberger Metallwerk

Das Hainsberger Metallwerk wurde 1902 im heutigen Freital (nahe Dresden) gegründet und produzierte zunächst Fahrradteile, später aber auch komplette (Renn-) Fahrräder. Seit der Wiedervereinigung werden Maschinen zur Kunststoff- und Metallproduktion hergestellt, unter anderem Beschläge für Polstermöbel und Kokillen für den Werkzeugbau.

Hansa-Flex

Hansa-Flex entwickelt Maschinen im Bereich Hydraulik. Das Sortiment umfasst sowohl Schläuche, Rohre und Dichtungstechnik als auch Pneutmatik-Systeme sowie Hydraulik-Komponenten. Zusätzlich werden Montage- und Wartungsleistungen sowie Schulungen angeboten. Gegründet wurde das Unternehmen 1962 als Ein-Mann-Betrieb und ist bis heute in Familienbesitz. Neben dem Hauptsitz in Bremen betreibt Hansa-Flex weltweite Niederlassungen, um flächendeckende Serviceleistungen und Ersatzteillieferungen sicherzustellen.

Harmonic Drive

Im hessischen Limburg baut die Harmonic Drive SE Antriebstechnik. Gefertigt werden diverse Getriebe, Antriebe und Motoren, vornehmlich für die Anwendungsbereiche Automation, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt. Besonders bekannt ist das Unternehmen für das von Walton Musser 1955 entwickelte Harmonic-Drive-Getriebe. Dabei handelt es sich um ein Spannwellengetriebe, das sich durch hohe Übersetzung und Steifigkeit auszeichnet.

HATLAPA

Die Hatlapa Uetersener Maschinenfabrik war bis zu ihrer Insolvenz 2019 ein Hersteller von Schiffs- bzw. Marinetechnik und baute außerdem diverse Maschinen. Das Sortiment war ganz auf Schiffszubehör wie Winden und Rudermaschinen ausgerichtet. 1919 von Max Hatlapa gegründet, fertigte die Firma zunächst Lokomotiven, spezialisierte sich aber bald auf Schiffstechnik. 

Gebrauchte Schiffstechnik stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

HAUNI

HAUNI (als Akronym für „Hanseatische Universelle“) fertigt Maschinen für die Tabakindustrie. Zum Sortiment gehören Zigarettenmaschinen für verschiedenste Zwecke – von der Tabakaufbereitung über die Produktion von Filtern, Zigaretten und Spezialprodukten bis zur abschließenden Qualitätsmessung.

Gebrauchtmaschinen von HAUNI finden Sie bei Maschinensucher.

Haver & Boecker

Haver & Boecker produziert Drahtgewebe nicht nur für architektonische Zwecke, sondern auch u.a. für elektronische Bauteile oder als Fahrzeugfilter in der Automobilindustrie. Außerdem werden Maschinen zum Wägen, Abfüllen und Aufbereiten von Schüttgütern hergestellt. Das Unternehmen wurde 1887 als Drahtweberei von Carl Haver und Eduard Boecker gegründet. Hauptsitz der international agierenden Firma ist Oelde im Münsterland.

HEBROCK

Der Hersteller von Kantenanleimmaschinen aus dem deutschen Hüllhorst wurde 1980 gegründet. Die Maschinen des Unternehmens sind in drei verschiedenen Serien verfügbar, die alle weitere optionale Ausstattungsmerkmale aufweisen, um spezielle Anforderungen erfüllen zu können. So können zum Beispiel ein zweites Fräsaggregat, eine Multi-Rausziehklinge, ein Nutsägeaggregat, eine Radiusklinge oder eine Putzstation uvm. zusätzlich angebracht werden. Seit 2018 ist das Familienunternehmen Teil der Altendorf-Group. 

Gebrauchtmaschinen von Hebrock gibt es bei Maschinensucher.

Hegenscheidt MFD

Im Firmennamen von Hegenscheidt MFD spiegelt sich die Fusion des Eisenwarenherstellers Hegenscheidt mit dem Werkzeugmaschinen-Produzenten MFD wieder. Mittlerweile fokussiert sich das Unternehmen auf den Bau von Maschinen zur Radsatzherstellung für Schienenfahrzeuge sowie zur Kurbelwellenbearbeitung in der Automobilindustrie. Hegenscheidt MFD ist Teil der NSH Group.

Gebrauchtmaschinen von Hegenscheidt MFD finden Sie bei Maschinensucher.

Heidelberger Druckmaschinen

Der Druckmaschinenhersteller aus dem gleichnamigen Ort in Deutschland bedient seit über 160 Jahren die Nachfrage nach Gesamtlösungen in der Druckindustrie. Neben Produkten für Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitungen bietet das Unternehmen Heidelberg auch Verbrauchsmaterialien und Software.
Als Marktführer im Bereich Bogenoffsettmaschinen ist Heidelberg in 170 Ländern vertreten. Seine Kompetenzen setzt der Hersteller inzwischen auch in neuen Märkten, wie der E-Mobilität z.B. mit der Wallbox, außerhalb der Druckindustrie ein.

Gebrauchte Heidelberger Druckmaschinen sind bei Maschinensucher verfügbar.

Heidenhain

Der Hersteller für mechatronische Messgeräte aus Traunreut geht auf eine 1889 in Berlin gegründete Metallätzerei zurück. Zu den Produkten von Heidenhain gehören Längenmessgeräte, Winkelmessgeräte, Drehgeber und Messtaster sowie CNC-Steuerungen und Folgeelektroniken. Verwendung finden diese Produkte unter anderem in Werkzeugmaschinen, in der Produktion von elektronischen Bauelementen und auch in der Medizintechnik.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Heidenhain finden Sie bei Maschinensucher.

HERMLE

Was als Schraubenfabrik und Fassondreherei 1938 von Berthold Hermle gegründet wurde, ist heute ein Hersteller von Bearbeitungszentren, die in der Medizintechnik oder dem Rennsport verwendet werden. Am Standort Gosheim ist der Hersteller in guter Gesellschaft. Der Ort ist bekannt für Unternehmen in den Betätigungsfeldern Feinwerktechnik und Maschinenbau.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Hermle sind bei Maschinensucher erhältlich.

Ihre Hermle Maschine zeigt einen Fehlercode an? Wir haben für Sie Informationen zur Fehlerbehebung zusammengetragen.

Herkules

Unter dem Dach der Herkules Gruppe wird eine Vielzahl an Werkzeugmaschinenfabriken vereint, wobei jeder Hersteller auf seine eigene Nische spezialisiert ist. Entsprechend breit ist das Portfolio des international agierenden Konzerns gestreut: Von Bohr- und Fräsmaschinen über Walzenbearbeitungsanlagen bis hin zu Sondergetrieben bietet die Herkules Gruppe spezifische Großwerkzeugmaschinen an. Entstanden ist die Gruppe aus der 1911 in Siegen gegründeten Maschinenfabrik Herkules. Bis heute befindet sie sich in Familienbesitz.

Gebrauchtmaschinen von Herkules gibt es bei Maschinensucher.

HERMA

Das Sortiment von HERMA steht auch heute noch ganz in der Tradition der 1906 von Heinrich Hermann gegründeten Druckerei. Schließlich hat sich das Unternehmen auf Papierwaren, Verpackung und den Bau von Etikettiermaschinen spezialisiert. Letztere kommen vor allem im Einzelhandel zur Preisauszeichung zum Einsatz. Abseits der Firmenzentrale in Deutschland unterhält HERMA ein internationales Produktions- und Vertriebsnetzwerk.

Gebrauchtmaschinen von HERMA finden Sie bei Maschinensucher.

Herrhammer

Zur Herstellung von Kerzen fertigt Herrhammer entsprechende Maschinen. Das Produktportfolio deckt hält dabei für jeden Arbeitsschritt beim Kerzenziehen eigene Anlagen bereit. Von Alfred Herrhammer ursprünglich als Werkstatt zur Aufbereitung von Maschinen aller Art gegründet, fokussierte das Unternehmen schnell die Kerzenproduktion. Seit seiner Gründung 1948 sitzt Herrhammer im unterfränkischen Ochsenfurt.

Herrmann Ultraschall

Eigentlich war Firmengründer Walter Herrmann gelernter Elektromechaniker und bei der Post dafür zuständig, die Ursachen für einen gestörten Fernsehempfang herauszufinden. Bei seinen Nachforschungen machte Herrmann Ultraschallreinigungsbäder als Fehlerquelle ausfindig und widmete sich fortan dem Versuch, weniger störanfällige Ultraschalltechnik zu entwickeln. Sein Unternehmen Herrmann Ultraschalltechnik gründete er 1961; ein Jahr später meldete er einen neuartigen Maschinengenerator zum Patent an. Bis heute ist die Firma auf Ultraschall-Schweißtechnik spezialisiert. Hauptsitz ist das badische Karlsbad. 

Heye International

Obwohl der Maschinenbauer unter dem heutigen Namen erst seit 2001 firmiert, gehen seine Ursprünge bis ins Jahr 1799 zurück, als Johann Conrad Storm eine Glashütte eröffnete. Nach mehreren Eigentums- und Profilwechseln ist Heye International auch heute noch in der Glasproduktion tätig, und zwar im Maschinenbau für die Behälterglasindustrie. Fokussiert werden insbesondere Anlagen zur Fertigung von Hohlglasartikeln und Prüfmaschinen zur Qualitätskontrolle, die vom niedersächsichen Obernkirchen an Glaswerke weltweit geliefert werden. Seit 2003 ist Heye International Teil der Ardagh-Gruppe.

HF

Die HF Group (Harburg-Freudenberger) fertigt Spezialmaschinen, mit denen Gummimisch-, Kautschuk- und Speiseöl-Produkte hergestellt werden können. Zur Anwendung kommen die Produkte unter anderem in der Chemie-, Pharma- und in der Lebensmittelindustrie. Pionierprodukt des 1856 gegründeten Unternehmens war eine Öldrehpresse, die auch heute noch – natürlich in weiterentwickelter Form – im Sortiment zu finden ist. Nach mehreren Merges & Acquisitions und verschiedenen Umbenennungen gehört HF mittlerweile zur Possehl-Gruppe und sitzt in Lübeck.

HOLZ-HER

Was 1914 mit Apparaten für die Drahtbearbeitung begann, ist zu einem Traditionsunternehmen in der Holzbearbeitung gewachsen. Heute hat der Hersteller aus Nürtingen ein Portfolio welches neben Kantenanleimmaschinen und CNC-Bearbeitungszentren auch Plattenaufteilsägen, Kleber- und Verpackungssysteme enthält. Seit 2010 ist die HOLZ-HER GmbH ein Teil der WEINIG Gruppe und bleibt bisher als eigenständige Marke erhalten.

Gebrauchtmaschinen von Holz-Her finden Sie bei Maschinensucher.

Holzkraft

HOLZKRAFT ist eine Marke der Stürmer Maschinen GmbH und ist im Bereich der Holzbearbeitungsmaschinen aktiv. Zum Maschinenportfolio gehören unter anderem Bohrautomaten, Kappsägen, Holzbandsägen, Langlochbohrmaschinen aber auch Werkstattausstattung und Spezialmaschinen. Das Angebot richtet sich sowohl an Privatanwender, Kleinbetriebe, das Handwerk, als auch an die industrielle Fertigung. Mit HOLZKRAFT gehören auch die Marken HOLZKRAFT CASEDEI, HOLZSTAR, OPTIMUM uvm. zu Stürmer Maschinen. 

Gebrauchtmaschinen von Holzkraft sind bei Maschinensucher erhältlich.

Höcker Polytechnik

Mit Absauganlagen für Tischlereien startete einst das Unternehmen Höcker Polytechnik. Mittlerweile werden neben lufttechnischen Anlagen aber auch Brikettierpressen und Systeme zur Luftreinhaltung sowie Abfallentsorgung für Handwerksbetriebe gefertigt. Mit der Übernahme der Firma Pipgras 2014 zählen ebenfalls Lackieranlagen zu Höckers Portfolio. Neben dem Hauptsitz im Teutoburger Wald unterhält das Unternehmen Niederlassungen in 20 Ländern europa- und weltweit. 

Gebrauchtmaschinen von Höcker Polytechnik finden Sie bei Maschinensucher.

Hosokawa Alpine

Auch wenn der Maschinenbauer Hosokawa Alpine inzwischen zum japanischen Hosokawa-Konzern gehört, sitzt er immer noch inmitten von Augsburg. Dort gründete Otto Holzhauer 1898 eine kleine Werkstatt, in der er an diversen Maschinen tüftelte. Fünf Jahre später meldete Holzhauer sein erstes Patent für eine Universal-Zerkleinerungsmaschine an. Zum daraus gewachsenen Geschäftsbereich Mechanische Verfahrenstechnik ist das heutige Unternehmen Hosokawa Alpine auch in der Folienextrusion zur Herstellung von Verpackungsfolien aktiv. Der Namenszusatz „Alpine“ soll nicht nur Bezug auf die geographische Nähe zu den Alpen nehmen, sondern ferner die Unternehmsphilosophie visualisieren, wonach die Firma grundsätzlich nach dem Höchsten strebt.  

Gebrauchtmaschinen von Hosokawa Alpine stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

HSM

Die Hermann Schwelling Maschinenbau GmbH ist in der Umwelt- und Bürotechnik aktiv, indem sie hauptsächlich Ballenpressen – zur Verdichtung etwa von Plastikflaschen – und Aktenvernichter herstellt. Ebenfalls gefertigt werden Verpackungspolstermaschinen, mit denen bspw. aus gebrauchten Kartonagen neues Verpackungsmaterial angefertigt werden kann. HSM wurde 1971 in Frickingen am Bodensee gegründet und wird seitdem von Hermann Schwelling geleitet.

Gebrauchtmaschinen von HSM finden Sie bei Maschinensucher.

HUSS

Mit der Produktion von Freizeitfahrgeschäften hat sich das Bremer Unternehmen Huss Park Attractions einen Namen gemacht. Seit 1969 wurden insgesamt 35 verschiedene Fahrgeschäftstypen für Jahrmärkte und Freizeitparks konzipiert und gebaut. Der englische Beiname des Unternehmens unterstreicht seine internationale Ausrichtung.

Hydac

Große Hydraulikzylinder, die die Rotorblätter von Windrädern bewegen, aber auch kleine Hydraulikpumpen, Filtersysteme und Steuerungstechnik – das alles zählt zum Portfolio von Hydac. Zu den Kunden des nahe Saarbrücken sitzenden Unternehmens zählen vor allem Fahrzeug-, Flugzeug- und Schiffsbauer, aber auch andere Maschinenbauunternehmen, die für ihre Fertigung Hydraulikkomponenten benötigen. Das international tätige Unternehmen betreibt 50 Landesgesellschaften und ist in insgesamt 14 Produktbereichen tätig. 

Gebrauchtmaschinen von Hydac gibt bei Maschinensucher.

Nach oben


I

IKA

Mit Apparaten und Anlagen für Industrie- und Universitätslabore ist der Maschinenbauer IKA groß geworden. Das 1910 gegründete und ursprünglich in Köln sitzende Unternehmen ist nach dem Zweiten Weltkrieg in den Breisgau umgezogen. Zu den Geschäftsbereichen Labor- und Analysetechnik ist mittlerweile auch die Prozesstechnik getreten, in der Knet-, Misch- und Rühranlagen im großen Stil gefertigt werden. Abnehmer solcher Maschinen finden sich hauptsächlich in der chemischen, pharmazeutischen, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie.

IMA

Die IMA Schelling Group baut Fertigungsanlagen für die holzbearbeitende Industrie und das holzbearbeitende Handwerk. Kantenanleimmaschinen, CNC-Bearbeitungszentren und Maschinen zur Bohrbearbeitung bedienen u.a. die Nachfrage in den Anwendungsgebieten Türenbau, Leichtbau und Arbeitsplattenfertigung. Auch moderne Verfahren wie das Laser Edging und die dazugehörige Software werden von IMA Schelling hergestellt. Die IMA Schelling Group wurde 2015 aus den Unternehmen IMA Klessmann und Schelling Anlagenbau geformt.

Gebrauchtmaschinen von IMA finden Sie bei Maschinensucher.

IMO Leipzig

Es war unter anderem am Bau des Berliner Fernsehturms beteiligt – damals noch unter dem Namen VEB Brücken und Stahlbau. Bis 2017 hat das Unternehmen IMO (IndustrieMOntagen) Leipzig Eisenteile und Baumaschinen gefertigt.

Gebrauchte Baumaschinen entdecken Sie bei Maschinensucher.

IMO Group

Für Antriebe aller Art stellt die IMO-Gruppe Großwälzlager und Getriebesystembaugruppen her. Dass sich das Unternehmen vor allem auf Drehverbindungen in Windkraftanlagen spezialisiert, steht seit der Gründung 1988 fest. Firmensitz ist das fränkische Gremsdorf, aber auch internaional ist IMO in den USA und China vertreten.

Gebrauchtmaschinen der IMO Group finden Sie bei Maschinensucher.

Impreglon

Impreglon produziert für Maschinenbauunternehmen und die Automobilbranche Oberflächenbeschichtungen. Seit 2014 ist das Unternehmen Teil der Aalberts-Gruppe und firmiert seit dem Zusammenschluss mit AHC unter dem Namen Aalberts Surface Technologies. Neben der Oberflächenbeschichtung von (Bau-)Materialien, die an den deutschen Standorten Berlin und Kerpen angesiedelt sind, bietet die Firma auch die Wärmebehandlung von Oberflächen und deren Polymerbeschichtung in Remscheid bzw. Lüneburg an. Aalberts Surface Technologies unterhält insgesamt 71 Standorte in Europa, Amerika und Asien.

INDEX

Die INDEX-Gruppe ist mit ihren Marken INDEX und TRAUB Drehmaschinen ein führender Hersteller von CNC-Dreh- & Fräszentren mit Hauptsitz in Esslingen. Hergestellt werden unter anderem Drehautomaten, Universaldrehmaschinen, Vertikaldrehzentren und Dreh-Schleifzentren sowie die dazugehörige Software. Zu den Hauptabnehmern gehören die Automobilindustrie, die Elektroindustrie, der Maschinenbau und Hersteller aus dem Armaturenbau.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Index sind bei Maschinensucher im Angebot.

Item

Der Startschuss für Item Industrietechnik fiel 1976 in einer ehemaligen Heißmangel in Solingen. Dort werkelten Gerrit Pies und Wolfgang Rixen an Sondermaschinen. Um die meist komplexen Anforderungen an solche Anlagen skalieren zu können, entwickelten die beiden Gründer schnell eine Art Baukasten für Verbindungselemente. Der Entwicklung von Systemelementen ist Item bis heute treu geblieben. So finden sich im Produktportfolio insbesondere Aluminuimelemente, darauf abgestimmte Verbindungen und diverse Funktionselemente. Darüber hinaus werden komplette (Produktions-) Arbeitsplatzsysteme und Automationslösungen angeboten.

Iwis

Den Fortbewegungsmitteln hat sich das Familienunternehmen seit seiner Gründung 1916 verschrieben. Während anfangs noch Fahrräder gebaut wurden, sind es heute Antriebsketten für die Automobilindustrie und den Maschinenbau, die das Unternehmen aus München fertigt. Ergänzt wird das Portfolio mit Stanz-Biegeteilen für die E-Mobilität und autonomes Fahren. Auch mechatronische Bauteile hat das bayerische Unternehmen im Sortiment. Iwis betreibt 28 Tochtergesellschaften weltweit und ist an knapp 50 Standorten vertreten.

Nach oben


J

J. D. Neuhaus

Bereits seit 1745 befindet sich der Maschinenbauer J. D. Neuhaus in Familienbesitz. Das Unternehmen mit Sitz in Witten bei Bochum stellte zunächst Winden für einige Schleusen an der Ruhr her, produziert mittlerweile aber auch druckluftbetriebene Hebezeuge und Krananlagen. In direkter Nachbarschaft zum Firmensitz betreibt J. D. Neuhaus ein Hebezeug-Museum, das die Entwicklung vom steinzeitlichen Hebel bis zum modernen Druckluft-Hebezeug veranschaulicht.

Jungheinrich

Als ein weltweit führender Hersteller von Hubwagen und modernen Staplern bietet Jungheinrich Lösungen für alle Bereiche der internen Logistik. Das Produktsortiment umfasst unter anderem die verschiedensten Flurförderzeuge, fahrerlose Transporter und vollautomatische Logistiksysteme. Was in Hamburg Barmbeck klein begann ist inzwischen ein großes Unternehmen mit Mitarbeitern in 40 Ländern.

Gebrauchtmaschinen von Jungheinrich finden Sie bei Maschinensucher.

Ihr Jungheinrich Gabelstapler zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

Nach oben


K

Kaeser Kompressoren

Als Hersteller und Betreiber von Druckluftstationen hat sich Kaeser Kompressoren am Markt etabliert. Das Sortiment umfasst dabei Anlagen zur Drucklufterzeugung, -aufbereitung und -verteilung. Kaeser Kompressoren wurde 1919 von Carl Kaeser gegründet und befindet sich seitdem in Familienbesitz. Standort des Unternehmens ist das fränkische Coburg.

Gebrauchte Kaeser Kompressoren finden Sie bei Maschinensucher.

KAHL

Unter dem Dach der KAHL Holding firmieren 17 Tochtergesellschaften, die in den Bereichen Maschinenbau und Verfahrenstechnik aktiv sind. Allen Gesellschaften gemein ist die Spezialisierung auf Pellettpressen und Pellettieranlagen etwa zur Futtermittelherstellung, zur Verwertung von Biomasse und Nebenprodukten, zum Recycling oder zur Herstellung von (gepressten) Lebensmitteln wie Cornflakes oder Kaffeepulver. Die Ursprünge der KAHL Holding gehen auf eine 1876 gegründete Müllereimaschinen-Fabrik zurück. Firmensitz der international vertretenen Gruppe ist Reinbek bei Hamburg.

Gebrauchtmaschinen von KAHL hat Maschinensucher im Angebot.

Kaltenbach

Werner Kaltenbach gründete das Unternehmen 1958 zur Produktion von Geräten und Fahrzeugen für die Landwirtschaft. Das zentrale Produkt von Kaltenbach ist der 1965 erstmals gefertigte „Wanderkran“. Ein mobiler Werkstattkran, der in aktualisierter Version auch heute noch zum Sortiment gehört. Des Weiteren montiert Kaltenbach Förderanlagen, Fahrzeugaufbauten, Transportanlagen und Maschinen. Außerdem werden Auftragsfertigungen in den Gebieten Metallverarbeitung und -bearbeitung, vom Einzelteil bis zu großen individuellen Anlagen durchgeführt.

Gebrauchtmaschinen von Kaltenbach finden Sie bei Maschinensucher.

Kapp Niles

Zur Feinbearbeitung von Verzahnungen und Profilen stellt Kapp Niles entsprechende Maschinen her. In seiner heutigen Form existiert das Unternehmen seit der Übernahme der Niles Werkzeugmaschinen GmbH in 1997, die ihrerzeit Schleifmaschinen für große Verzahnungen produzierte. Schleifmaschinen für Werkzeuge im Allgmeinen produzierte bis dato auch die Maschinenfabrik Kapp. Sie wurde 1953 von Bernhard Kapp in Coburg eröffnet. Das Herzstück des Produktportfolios bildet eine Vielzahl an Wälz- und Profilschleifmaschinen.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Kapp Niles sind bei Maschinensucher erhältlich.

KASTO

Für Sägen und Lagertechnik ist das Familienunternehmen Kasto aus dem baden-württembergischen Achern bekannt. Es wurde 1844 von Karl Stolzer, seinerzeit Zimmermann, gegründet und stellt von Beginn an Sägewerke und -mühlen her. Seit den 1970ern produziert Kasto auch Lagertechnik inklusive der zugehörigen Steuerungssoftware.

Gebrauchtmaschinen von Kasto entdecken Sie bei Maschinensucher.

KEMPER

Das durch Gerd Kemper in Vreden gegründete Unternehmen begann seine Geschichte mit einem Filtergerät zur Punktabsaugung. Die Absaugung von Rauch direkt am Entstehungsort ist ein Prinzip was auch heute von KEMPER verfolgt wird. KEMPER bietet mobile, stationäre und zentrale Absaugsysteme, Hallenlüftungen, Hochvakuumabsaugungen, Absaugearme sowie Arbeitsschutz und Trennwände.

Gebrauchtmaschinen von KEMPER gibt es bei Maschinensucher.

Ketterer

In Furtwangen im Schwarzwald sitzt der Maschinenbauer Ketterer und fertigt Antriebstechnik. Deren Anwendungsbereiche finden sich etwa bei höhenverstellbaren Arbeitsplätzen, Arbeitsplatten, in Krankenbetten, Wohnzimmersesseln, aber natürlich auch in der Industrie. Der Lagerroboter KetRob etwa transportiert fahrerlos Güter aller Art auf dem Firmengelände von A nach B. Auch für den Anlagenbau hält Ketterer diverse Getriebe, Antriebe, Zahnräder, Spindeln und Drehteile bereit. Namensgeber des Unternehmens ist Benedikt Ketterer, der 1832 in die Herstellung von Schwarzwalduhren einstieg. Den Grundstein für das heutige Sortiment legte 1924 Emil Jäger, als er mit der Produktion von Getrieben für den Sonnenschutz begann.

KHS

Wenn es um die Verpackung von Nahrungsmitteln geht, bietet KHS nicht nur entsprechende Maschinen, sondern auch schlüsselfertige Fabriken an. Schwerpunkt sind Anlagen zur Produktion und Reinigung von PET- und Glasflaschen, Getränkedosen sowie dem Mehrweg-Getränkefass Keg.

Gebrauchtmaschinen von KHS stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

Kirow

Es sind vor allem Kräne auf Rollen, die der Leipziger Maschinenbauer in die ganze Welt exportiert. Solche Eisenbahnkrane werden etwa dann benötigt, wenn Oberleitungen repariert werden müssen. Doch auch für den Gleis- und Weichenbau hält Kirow entsprechende Maschinen parat. Meilenstein in der Unternehmsgeschichte ist neben der Gründung in 1880 auch die Aufstellung der sogenannten Niemeyer-Kugel in 2020. Das als Restaurant und Eventlocation genutzte Architekturelement ist das letzte Werk, das der bekannte brasilianische Architekt Oscar Niemeyer vor seinem Tod verwirklichte.

Gebrauchte Kräne finden Sie bei Maschinensucher.

Knoll

In einer kleinen Werkstatt im baden-württembergischen Bad Saulgau beginnt die Firmengeschichte des Maschinenbauunternehmens Knoll. Seit 1970 werden dort Werkzeugmaschinen, Pumpen, Förder- und Filteranlagen etwa zur Metallbearbeitung hergestellt.

Gebrauchtmaschinen von Knoll entdecken Sie bei Maschinensucher.

KNUTH

Das Unternehmen KNUTH Werkzeugmaschinen GmbH ist ein global aktiver Hersteller von Werkzeugmaschinen. Zum Sortiment des Herstellers gehören Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen, Schleifmaschinen, Maschinen zur Blechbearbeitung, Sägen und Schneidanlagen. Niederlassungen und Vertretungen in über 30 Ländern sorgen für eine weltweite Präsenz des Unternehmens.

Gebrauchtmaschinen von KNUTH gibt es bei Maschinensucher.

Kocks

Als Pionier in der Entwicklung von Containerkranen gilt das Unternehmen Kocks Krane aus Bremen. Die 1872 gegründete Firma hat sich außerdem auf die Produktion von Schiffsentladern und Goliath-Portalkränen, die teilweise sogar ganze Schiffe umsetzen können, spezialisiert. Zusammen mit dem Kranhersteller Ardelt firmiert Kocks unter dem Namen Kranunion, die wiederum in Besitz des Unternehmens Kirow ist.

Gebrauchte Portalkräne hat Maschinensucher im Angebot.

Kolbus

Das Familienunternehmen aus Rahden ist seit 1775 aktiv und wurde vor allem mit Maschinen für die industrielle Buchbindung bekannt. Seit 2018 liegt der Fokus des Unternehmens auf dem Sondermaschinenbau für die Packmittelproduktion und die dazugehörige Komponentenfertigung. Die Buchsparte wird lediglich noch mit Produkten zur Herstellung und Veredelung von Buchdecken bedient. Das Portfolio von Kolbus umfasst heute Deckenmaschinen, Spiegelklebeautomaten, Nutzenschneider, Pappenkreisscheren, Nutschneidemaschinen, Falzmaschinen uvm.

Gebrauchtmaschinen von Kolbus sind bei Maschinensucher verfügbar.

Körber

Von Tabak bis zu Taschentüchern hat er Maschinen für allerlei alltägliche Anwendungsgebiete im Sortiment: Der Körber-Konzern ist mit seinen Sparten Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak durchaus breit aufgestellt. Produziert werden unter anderem Lösungen zur Verpackung und Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln, Maschinen für Logistikanwendungen und zur Verarbeitung von Hygienepapieren. Der Bereich Tabak firmiert unter dem Namen Hauni. Den Grundstein des Konzerns legte 1949 Kurt Körber, indem er eine Tabakmaschinenfabrik in Hamburg errichtete.

Korsch

Auf die Herstellung von Tablettiermaschinen hat sich Korsch spezialisiert. In seinem Sortiment finden sich nicht nur Anlagen zur Produktion von Medikamenten, sondern auch für Nahrungsergänzungsmittel, Süßigkeiten und Spülmaschinentabs. Benannt ist das Unternehmen nach seinem Gründer Emil Korsch, der sich 1934 mit einer selbst gebauten Tablettenpresse am Markt behaupten konnte. Seit seiner Gründung sitzt der Maschinenbauer Korsch in Berlin, unterhält aber Tochtergesellschaften in Amerika, Indien und Indonesien.

Gebrauchte Tablettenmaschinen finden Sie bei Maschinensucher.

Kraft

Der 1816 als Schmiede für Wagenbau gegründete Hersteller bietet in Deutschland gebaute Sondermaschinen und Automatisierungsprodukte. Zum Sortiment gehören unter anderem Maschinen zum Türen- und Zargenbau, Lagersysteme, Sägen, Robotik für das Handling, Fördertechnik und Verpackungsmaschinen. Durch Übernahmen sind unter Kraft Maschinenbau die früheren Unternehmen Sudahl Industrie Elektric, Kampmeier Maschinenbau und die Maschinenfabrik August Gruse vereint. 2018 wurde die Tochtergesellschaft Kraft Machines Inc in den USA gegründet.

Gebrauchtmaschinen von Kraft entdecken Sie bei Maschinensucher.

Krauss Maffei

Was 1931 mit zwei Lokomotivherstellern begann, ist inzwischen ein weltweit tätiges Maschinenbauunternehmen mit Sitz in München. Zum Portfolio von KraussMaffei gehören heute Kunststoff- und Gummiextruder, Maschinen zur Verarbeitung von Polyurethan und anderen reaktiven Materialien sowie Spritzgießmaschinen. Niederlassungen in China, Brasilien und den USA stellen den weltweiten Kontakt zum Abnehmer sicher. Unter der Marke KraussMaffei sind auch die früheren Marken KraussMaffei Berstorff und Netstal vereint.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Krauss Maffei finden Sie bei Maschinensucher.

Kroenert

Das Drucken und die Beschichtung von Filmen und Folien erfordert spezielle Maschinen, welche die Firma Kroenert produziert. Konzipiert sind solche Anlagen etwa für die Papierveredelung, gedruckte Elektronik wie NFC-Label oder Verbundwerkstoffe. Gegründet wurde das Unternehmen 1903 in Hamburg als Tapetendruckfabrik, spezialisierte sich aber schnell auf Beschichtungs- und Kaschieranlagen. Kroenert ist Teil der ATH-Gruppe, unter deren Dach Firmen der Antriebstechnik und der Converting-Industrie vereint sind.

Krones

Im oberbayerischen Neutraubling produziert der Maschinenbauer Krones Abfüllanlagen für Getränke und flüssige Nahrungsmittel. Das Sortiment umfasst nicht nur Etikettiermaschinen, die seit der Firmengründung 1951 hergestellt werden, sondern deckt mittlerweile den kompletten Workflow der Getränkeabfüllung ab. Dies beinhaltet auch die Fabrikation und das Recycling von PET-Flaschen. Die Krones AG ist außerdem im SDAX gelistet.

Gebrauchtmaschinen von Krones gibt es bei Maschinensucher.

KRW

Seit 1904 werden im Kugel- und Rollenlagerwerk Leipzig Wälzlager verschiedenster Art gefertigt. Benötigt werden solche Bauteile nicht nur für Antriebe in Fortbewegungsmitteln, sondern auch in Maschinen, Getrieben oder Walzwerken. KRW bietet neben den entsprechenden Kugel- und Rollenlagern auch deren Wartung und Montage an.

KUKA

Von Keller und Knappich 1898 in Augsburg gegründet, begann KUKA als Acetylengaswerk und ist heute Hersteller für umfassende Automatisierungslösungen. Die Kuka AG ist in die Bereiche Industries, Roboter und Systems unterteilt. Zum Portfolio dieser Bereiche gehören Robotersysteme, Gießereimaschinen, verschiedene Schweißmaschinen und Produktionsanlagen. Einsatzgebiete für die Produkte sind unter anderem die Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie, Medizintechnik und Solartechnik.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von KUKA stehen bei Maschinensucher zum Verkauf.

Nach oben


L

Läpple

Aus einer kleinen Mechanikwerkstatt, die August Läpple 1919 eröffnete, entstand der als Automobilzulieferer bekannte Läpple-Konzern. Zusammen mit den Tochterunternehmen werden Umformlösungen im Karosseriebau (Läpple Automative), Normalien und Rundtische (Fibro) und Automationslösungen (FLT) hergestellt. Läpple befindet sich auch heute noch in Familienbesitz und ist in Heilbronn ansässig.

Leffer

Das Maschinenbauunternehmen (Hans) Leffer fertigt Apparate für die Chemie- und Kraftwerksbauindustrie, Gasbehälter und Stahlhochbauten. Im Bereich Maschinenbau hat es sich besonders auf Bau- und Bohrmaschinen speazialisiert, die etwa bei der Konstruktion von Wolkenkratzern zum Einsatz kommen. Das Unternehmen wurde 1946 von Hans Leffer gegründet und sitzt in Saarbrücken.

Lenze

Mit der Übernahme der Stahlkontor GmbH durch Hans Lenze begann 1947 die Geschichte der Lenze-Gruppe, die heute Antriebstechnik und Automationstechnik herstellt. Der Produktkatalog des Herstellers umfasst netzbetriebene sowie inverterbetriebene Drehstrommotoren, Servomotoren, Umrichter, Getriebe und Steuerungen. Kompatible Software wird bei dem Familienunternehmen aus der Nähe von Hameln ebenfalls entwickelt.

Gebrauchtmaschinen von Lenze führt Maschinensucher.

Leonhard Kurz

Spezialisiert ist die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fürth auf Oberflächenveredelungen und insbesondere das Heißprägen. So können etwa Verpackungen und Etiketten eingefärbt oder mit Glanzeffekt versehen, Geldscheine fälschungssicher gemacht und Kunststoffteile veredelt werden. Grundstein von Kurz ist ein Unternehmen zur Herstellung von Blattgold, das Leonhard Kurz 1899 gründete. Mittlerweile vereint die Unternehmensgruppe elf Tochterfirmen mit Produktionsstandorten in Deutschland und auf der ganzen Welt.

LEWA

Pumpen und Dosieranlagen machen das Kerngeschäft von LEWA aus. 1952 von zwei Ingenieuren unter dem Namen Leonberger Wasseraufbereitung gegründet, meldete das Unternehmen schnell ein Patent für die erste Kipphebelpumpe an. Mittlerweile besteht das Portfolio darüber hinaus aus Membran- und Prozesspumpen sowie Dosiersystemen für die Öl- und Gasindustrie und die chemische Industrie. LEWA gehört zum japanischen Wasseraufbereitungsunternehmen Nikkiso.

Liebherr

Mit der Erfindung des mobilen Turmdrehkrans und als Hersteller von Baumaschinen wurde 1949 bei Liebherr der Grundstein gelegt. Heute ist das Unternehmen in elf Produktsparten tätig, die neben Kranen und weiteren Baumaschinen auch Hausgeräte und sogar Hotels enthalten. Trotz der Größe ist das Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz und wird von den Nachkommen des Gründers weitergeführt.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Liebherr finden Sie bei Maschinensucher.

Lindauer Dornier

Der heutige Maschinenbauer war einst ein Flugzeugbauer – schließlich ist sein Gründer Peter Dornier Sohn des Flugpioniers Claude Dornier gewesen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dem Unternehmen allerdings der Flugzeugbau verboten. Ein neues Betätigungsfeld fand man in der Produktion von Webstühlen. Heute werden in dem Lindauer Familienunternehmen Webmaschinen und Folienreckanlagen hergestellt.

Linde

Die Linde Material Handling GmbH ist der weltweit zweitgrößte Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten. Zum Angebot gehören ferner Intralogistiklösungen wie Flottenmanagement, Automatisierung und Fahrerassistenzsysteme sowie Dienstleistungen rund um die Fahrzeuge. Linde Material Handling ist mit Produktions- und Montagewerken sowie einem globalen Vertriebs- und Servicenetzwerk in mehr als 100 Ländern vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Linde sind bei Maschinensucher erhältlich.

Ihr Linde Gabelstapler zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

LMG

Von der Eisengießerei über den Schiffsbau bis zur Windradherstellung reicht das Sortiment der Lübecker Maschinenbau-Gesellschaft (LMG). Die letzte Änderung des Portfolios hin zu Offshore-Windenergieanlagen und Umspannplattformen wurde 2011 vollzogen, als das Unternehmen Teil der Wilms-Gruppe wurde. Mittlerweile wird bei LMG nicht mehr produziert; in den ehemaligen Fabrikgebäuden befindet sich heute ein Kulturzentrum.

Nach oben


M

MAG IAS

Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme sind das Spezialgebiet von MAG Industrial Automation Systems. Das noch recht junge Unternehmen wurde 2005 in Eislingen gegründet und fertigt seitdem unter anderem Fräs-, Kaltwalz- und Honmaschinen zum Zerspanen von Werkstücken. Angewendet werden solche Anlagen vor allem im Automotive- und E-Mobility-Bereich. Seit 2015 gehört MAG IAS zum Mischkonzern FFG.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

MAKA

Im schwäbischen Nersing fertigt MAKA Systems Maschinen zur Holz-, Aluminuim- und Kunststoffbearbeitung sowie für den Modellbau. Auf CNC-Maschinen, die Bauteile etwa für die Bau- und Holzindustrie oder den Fahrzeugbau fertigen, liegt ein besonderer Produktionsfokus. Gegründet wurde das Unternehmen 1952 mit der Idee, Maschinen für Tischlereiarbeiten zu entwerfen. Neben dem Hauptsitz in Deutschland unterhält MAKA Systems eine Niederlassung in Großbritannien.

Gebrauchtmaschinen von MAKA finden Sie bei Maschinensucher.

Mall + Herlan

Seit 1920 fertigt das Unternehmen aus Pfinztal bei Karlsruhe Werkzeugmaschinen. Das Portfolio ist jedoch mittlerweile vollständig auf die Produktion von Fertigungsanlagen von Aluminuimtuben und -dosen ausgerichtet. Zusammen mit dem Hersteller von Kunststoffverpackungen Polytype bildet Mall + Herlan die WIFAG Polytype Holding.

MAN

Als Fahrzeug- und Maschinenhersteller mit Erfahrung seit 1758 ist MAN nicht nur mit Lkw weltweit bekannt. Busse, Nutzfahrzeuge und leistungsstarke Motoren gehören ebenso zum Kerngeschäft von MAN sowie individuelle Lösungen. Unter dem Namen MAN Engines werden Diesel- und Gasmotoren in einem Leistungsbereich von 50 bis 2000 PS angeboten. Die MAN Engines ist ein Geschäftsbereich von MAN Truck & Bus SE. Die Motoren werden für die Stromerzeugung, Kraft-Wärmekopplung, den Landmaschinenantrieb sowie Schienen- und Wasserfahrzeuge genutzt. Seit 2013 ist MAN dem VW-Konzern unterstellt. Die Marke besteht fort.

Gebrauchte MAN Lkw finden Sie bei TruckScout24 und sonstige Gebrauchtmaschinen von MAN hat Maschinensucher im Angebot.

Mania Technologie

In einer Garage begann Paul Mang 1972, Testgeräte für Leiterplatten zu entwickeln. Im Laufe der Zeit gelang es ihm, seine Idee zu skalieren. Neben optischen Testgeräten wurden bald auch elektrische Testmaschinen, Imaging Plotter und Werkzeuge zur Bearbeitung von Leiterplatten hergestellt. Seit der Insolvenz von Mania 2008 wird deren Kerntechnologie von den in derselben Branche tätigen Unternehmen Gardien und Ucamco vertrieben.

Manz

Im Sondermaschinenbau ist Manz aus Reutlingen tätig. Konkret werden Anlagen gefertigt, mit denen Solarmodule, Displays, Leiterplatten und Lithium-Ionen-Batterien hergestellt werden. Außerdem gehören Komponenten für Mobile Devices zum Sortiment. Neben den deutschen Standorten Tübingen und Reutlingen ist das Unternehmen in drei osteuropäischen und zwei asiatischen Ländern aktiv. Manz ist unter anderem Zulieferer für Apple.

Martin

Das 1922 gegründete Unternehmen aus dem Allgäu wird von den Nachkommen des Gründers Otto Martin geführt und stellt Holzbearbeitungsmaschinen her. Zum Portfolio von MARTIN gehören Formatkreissägen, Starrfräsen, Abricht- und Dickenhobelmaschinen, Schwenkfräsen und Schleifmaschinen für den Fensterbau. Innovationen des Unternehmens wie die einseitig und die beidseitig schwenkbare Säge sowie sparsame Quality-Finishing Verfahren haben die Holzbearbeitung nachhaltig beeinflusst.

Gebrauchtmaschinen von Martin sind bei Maschinensucher erhältlich.

MAX Automation

Die börsennotierte Beteiligungsgruppe aus Düsseldorf ist Anteilseigner bzw. Eigentümer diverser deutscher Maschinenbauunternehmen:

  • bdtronic (Dosier- und Imprägniertechnik)
  • Vecoplan (Zerkleinerung und Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen)
  • MA micro (Automatisierungslösungen in der Mikromontage)
  • AIM Micro Systems (Sensorik und Optoelektronik)
  • iNDAT Robotics (Industrieroboter inkl. Software)
  • NSM + Jücker (hochautomatisierte Handlinganlagen für Metallteile)
  • ELWEMA Automotive (Prüf-, Montage- und Reinigungstechnik für die Automobilindustrie)

MBO

Der 1965 in der Nähe von Stuttgart gegründete Hersteller für Falzmaschinen bedient vor allem den Markt der Signaturfalzungen. Abwickler, Aufwickler, Falz- und Auslagensysteme, Querschneider und weitere Maschinen von MBO decken den gesamten Prozess von Materialzufuhr bis Produktauslage ab. Das Tochterunternehmen HERZOG+HEYMANN fokussiert individuelle Leistungen wie Maschinen für Sonderanwendungen oder Nischenprodukte wie Falzmaschinen für den Kleinstfalzbereich.

Gebrauchtmaschinen von MBO finden Sie bei Maschinensucher.

MIWE

Das 1919 gegründete Unternehmen das sich vor allem mit der Herstellung von Bäckereitechnik beschäftigt ist auch heute noch familiengeführt. Im Geschäftsbereich „Backstationen“ befasst sich das Unternehmen mit dem Backen im Laden, welches als „Sicht- und Duftbacken“ vom Sohn des Gründers erfunden wurde. Dazu gehören neben Konvektionsbacköfen und Etagenbacköfen auch Kombisysteme und Geräte für die Gastronomie. Der zweite Geschäftsbereich „Bäckereianlagen“ umfasst alle Geräte für die Produktionsbackstube. Darunter Bäckereikältetechnik, Backöfen, und Technik für Beschickung & Transport. Eine Managementsoftware zur Abstimmung und Kontrolle der Produkte wird ebenfalls von MIWE entwickelt und vertrieben.

Gebrauchtmaschinen von MIWE finden Sie bei Maschinensucher.

Möhringer

Seit 1885 ist das Unternehmen, das Maschinen für die holzverarbeitende Industrie herstellt, familiengeführt. Zum Sortiment gehören komplette Sägewerke, aber auch einzelne Sägeanlagen. Firmensitz von Möhringer ist das unterfränkische Wiesentheid.

Monforts

Monforts Textilmaschinen ist ein Hersteller von Textilveredelungsanlagen wie etwa Färbe-, Kondensations- und Krumpfanlagen. Seit der Gründung 1884 hat das Unternehmen seine Produktpalette stetig erweitert und gehört seit 2013 zur CHTC Fong’s Group, einem der größten Textilmaschinenproduzenten weltweit. Am Firmenhauptsitz in Mönchengladbach bietet Monforts neben Schulungen auch einen Showroom für neueste technologische Innovationen.

Gebrauchtmaschinen von Monforts gibt es bei Maschinensucher.

Montanhydraulik

Die Montanhydraulik-Gruppe vereint insgesamt sieben Unternehmen, die Hydraulikzylinder und Steuerungssysteme herstellen. Konkret werden etwa Zylinder für Kräne, (Berg-) Baumaschinen, Öl- und Gasförderungsanlagen sowie den Stahlwasserbau gefertigt. Die Montanhydraulik-Gruppe sitzt in Holzwickede im Ruhrgebiet und geht auf ein 1952 gegründetes Werk zur Reparatur von Schüttgutfahrzeugen zurück. Im Laufe der Zeit hat sie eine Reihe von Unternehmen übernommen und präsentiert sich heute international an insgesamt neuen Standorten.

Gebrauchte Hydraulikzylinder sind bei Maschinensucher erhältlich.

MOSCA

Das Familienunternehmen aus Waldbrunn im Odenwald ist auf den Maschinenbau rund um die Verpackungsindustrie spezialisiert. Produziert werden Umreifungsmaschinen, Palettenpackpressen und Transportsicherungssysteme etwa für den Versandhandel, die Logistik, Zeitungsbranche, Papierindustrie und die Verpackung von Baustoffen. Außerhalb von Deutschland ist Mosca in diversen asiatischen, europäischen und amerikanischen Ländern vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Mosca hat Maschinensucher im Angebot.

Nach oben


N

NAF

Die Neunkirchener Achsenfabrik stellt Achsen und Getriebe für selbstfahrende Arbeitsmaschinen her. Spezialisiert ist das Unternehmen auf angetriebene Bogie-Achsen für Forstmaschinen. NAF wurde 1960 gegründet und ist mit Niederlassungen in Russland und den USA vertreten.

Nagel

Als führender Hersteller von Hon- und Superfinishingtechnologie ist das 1941 gegründete Unternehmen aus Nürtingen weltweit aktiv. Einsatzgebiete für die Maschinen und Werkzeuge sind unter anderem die Automobilindustrie, der Kompressorenbau, der Maschinenbau oder auch die Medizintechnik. Neben Maschinen für den Honprozess und Finishing stellt NAGEL in Zusammenarbeit mit der Schwesterfirma ELGAN auch individuelle Schneidmittel her. Standorte in Deutschland, China, Großbritannien, Japan, Brasilien, den USA und Mexiko gewährleisten den globalen Kontakt zu den Kunden.

Gebrauchtmaschinen von Nagel finden Sie bei Maschinensucher.

NEA

Schon 1830 gründete Johann Leonard Neuman mit seinem jüngeren Bruder und seinem Schwager Theodor Esser eine Maschinenfabrik unter dem Namen Neuman & Esser, Aachen (NEA). Hergestellt wurden zunächst Pressen und Dampfmaschinen, aber auch die ersten Gasbehälter Deutschlands. Mit der Zeit hat sich das Produktportfolio stetig verändert und erweitert, aber dem Maschinenbau ist NEA bis heute treu geblieben. Heute werden Kolben- und Membrankompressoren ebenso wie große Mahlanlagen gebaut. Zum Einsatz kommen solche Maschinen etwa bei der Öl- und Gasförderung, in der (Petro-) Chemie oder der Lebensmittelindustrie.

NESTRO

Der Hersteller von Absaug- und Filtertechnik aus Schkölen wird nach wie vor von der Gründerfamilie geführt. Seit den Anfängen 1977 sind weitere Betätigungsfelder wie die Heiztechnik, Entsorgungstechnik, die Oberflächentechnik oder auch Sortieranlagen hinzugekommen. In der Kernkompetenz des Unternehmens werden Filtersysteme und Absauganlagen für die Arbeitsbereiche um die Materialien Holz, Metall, Kunststoff, Baustoffe und Papier hergestellt. Neben der Zentrale in Schkölen betreibt NESTRO ein Technologiezentrum in Röllbach sowie drei Produktionsstandorte in Europa.

Gebrauchtmaschinen von NESTRO hat Maschinensucher im Angebot.

Netzsch

Im oberbayerischen Selb liegt der Hauptsitz der Netzsch-Gruppe, die sich in drei voneinander unabhängige Geschäftsbereiche gliedert. Bei Netzsch Gerätebau werden thermoanalytische Geräte für Forschungszwecke hergestellt, Netzsch Feinmahltechnik produziert Mühlen und Dispergiermaschinen, während Netzsch Pumpen & Systeme Anlagen für verschiedenste Förderaufgaben fertigt. Das Familienunternehmen wurde 1873 gegründet.

Gebrauchtmaschinen von Netzsch sind bei Maschinensicher erhältlich.

Neuenhauser

Die Neuenhauser-Gruppe vereint eine Reihe von Maschinenbau- und Metallverarbeitungsunternehmen, die etwa in den Bereichen Umwelttechnik, Baugruppen- und Anlagenbau sowie in der Textilindustrie aktiv sind. Zusätzlich werden per Lohnfertigung auf die Kunden abgestimmte Maschinen gefertigt. Zur Unternehmensgruppe zählt außerdem die Firma Vorwald, ein Hersteller von Spannelementen. Den Grundstein für Neuenhauser legte Hans Voshaar, als er 1954 eine Bauschlosserei im niedersächsischen Neuenhaus eröffnete. Im Laufe der Zeit konnte das Unternehmen weitere Firmen übernehmen und international expandieren.

Gebrauchte Metallbearbeitungsmaschinen finden Sie bei Maschinensucher.

Niehoff

Kabel- und Drahtmaschinen sind das Herzstück des Portfolios von Niehoff. Zum Sortiment gehören aber auch Flechtmaschinen, Drahtveredelungsanlagen und Maschinen zum Induktionsglühen. Das 1859 gegründete Unternehmen sitzt in Schwabach bei Nürnberg und unterhält Niederlassungen in neun weiteren Ländern.

Niles Simmons

Im Werkzeugmaschinenbau ist die Firma Niles Simmons aus Chemnitz tätig. Sie fertigt insbesondere Drehmaschinen und Fräs-Bearbeitungszentren für den Eisenbahn-, Flugzeug- und Automobilbau. Niles Simmons besteht seit 1992 und basiert lose auf der deutschen Niederlassung des amerikanischen Werkzeugherstellers Niles Tool Works. Das Unternehmen ist Teil der NSH-Gruppe.

Gebrauchtmaschinen von Niles Simmons hat Maschinensucher im Angebot.

Nach oben


O

Optima

Abfüllanlagen und Verpackungsmaschinen für die Pharma-, Lebensmittel- und Hygieneprodukteindustrie produziert Optima aus Schwäbisch Hall. Das Unternehmen wurde 1922 gegründet und ist international tätig.

Gebrauchtmaschinen von Optima finden Sie bei Maschinensucher.

Optimum

Der Hersteller von Metallbearbeitungsmaschinen aus dem deutschen Hallstadt ist Teil der Stürmer Maschinen GmbH, zu der auch die Marke Holzkraft gehört. Neben Metallbandsägen, Drehmaschinen, Schleifmaschinen, Poliermaschinen und Fräsmaschinen stellt OPTIMUM auch Pressen, Blechscheren und Maschinenlampen her.

Gebrauchtmaschinen von Optimum sind bei Maschinensucher verfügbar.

Ott-Jakob

Wie viel Zeit ein Schienenfahrzeug benötigt, um von A nach B zu kommen, wird mittlerweile computergesteuert ermittelt. Vorher benutzte die Bundesbahn ein elektronisches Rechengerät der Firma Ott, um die Fahrzeiten für die Fahrplanerstellung zu erfassen. Heute heißt das Unternehmen Ott-Jakob und stellt Werkzeugspannsysteme für Bearbeitungsmaschinen her. Das Produktportfolio umfasst dabei Maschinen zum Manuellen oder Automatischen Spannen genauso wie Assistenzsysteme und Prüfgeräte zur Messung der Einzugskraft. Unternehmssitz ist Lengenwang im Allgäu, wo Albert Ott 1873 mit seinem „Mathematisch-Mechanischen Institut“ den Grundstein des heutigen Unternehmens legte.

Nach oben


P

Peddinghaus

Heute existieren zwei Unternehmen, die einen Bezug zu der 1839 von Carl Daniel Peddinghaus (CDP) gegründeten Handelsgesellschaft haben. Nachdem das Unternehmen mit Äxten, Hämmern und Hacken die Anfänge bestritten hatte, folgte die Konzentration auf Teile für den Eisenbahnbau und Bergbauzubehör. Ab 1945 wurden neben Handwerkzeugen auch Gesenkschmiedeteile für die Bundesbahn und die Automobilproduktion hergestellt. 1991 wurde die Sparte der Handwerkzeuge von der französischen MOB-Gruppe übernommen und besteht bis heute als MOB-Peddinghaus fort. Unter den Marken Peddinghaus und Schröder werden unter anderem Schmiedewerkzeuge, Werkstattwagen, Rohrwerkzeuge, Drillwerkzeuge oder auch Handbohrmaschinen vertrieben. Das zum Zeitpunkt der Ausgliederung erfolgreichere Unternehmen CDP (ohne die ausgegliederte Handwerkzeugsparte) musste 2002 Insolvenz anmelden. CDP wurde vom indischen Schmiedeunternehmen Bharat Forge übernommen und besteht als Bharat Forge CDP fort.

Gebrauchtmaschinen von Peddinghaus gibt es bei Maschinensucher.

Perske

Der 1946 im bayerischen Moosburg gegründete Hersteller von Spezialelektromotoren und Generatoren hat seinen Hauptsitz inzwischen in Mannheim. Das Familienunternehmen stellt aus 300 Basiskomponenten über ein Baukastensystem insgesamt 7000 Motorvarianten her. Vor allem Unternehmen des Maschinenbaus gehören zu den Abnehmern von u.a. hochtourigen Bearbeitungsmotoren, Flachmotoren und Kreissägemotoren. Neben der Produktion von Spezialantrieben und hochtourigen Direktantrieben werden individuelle Anforderungen durch Kleinserienfertigung erfüllt.

Gebrauchtmaschinen von Perske finden Sie bei Maschinensucher.

Pfeiffer Vacuum

Mit Vakuumtechnik beschäftigt sich dieser Maschinenbaukonzern aus dem hessischen Wetzlar. Zum Produktportfolio von Pfeiffer Vacuum gehören Pumpen zur Vakuumerzeugung, Kammern und Komponenten sowie Mess- und Analysegeräte etwa zur Lecksuche. Gründungsvater des heutigen Konzerns ist Arthur Pfeiffer, der Anfang des 20. Jahrhunderts die Öl-Luftpumpe erfand. Heute besitzt Pfeiffer Vaccum mehr als 20 Tochtergesellschaften weltweit und wird mit einer Kapitalmehrheit von der Busch-Gruppe gehalten.

Gebrauchtmaschinen von Pfeiffer Vacuum sind bei Maschinensucher erhältlich.

Piening Propeller

Schiffspropeller und Wellenanlagen produziert die Firma Piening Propeller. Als maritimer Zulieferer finden sich ihre Produkte etwa in Fischereischiffen, Yachten, Schnellbooten und Behördenschiffen. Firmengründer Otto Piening eröffnete 1928 zunächst eine Schlossereiwerkstatt für Motorräder, spezialisierte sich aber bald auf die Fertigung von Schiffspropellern. Unternehmenssitz ist Glückstadt in Schleswig-Holstein.

Polar-Mohr

Bei großen Druckerzeugnissen ist das eigentliche Drucken oft nur einer von vielen Produktionsschritten. Lösungen zum maschinellen Schneiden und Stanzen bietet die Firma Polar-Mohr aus Hofheim am Taunus an. Sie vertreibt auch Software, Einzelteile und Verbrauchsmaterialien wie Spindelöl. Konkret gehören umfasst das Produktportfolio:

  • Schneidesysteme und Stanzsysteme unter dem Markennamen POLAR
  • Cutting-on-Demand-Systeme der Marke MOHR
  • Kartonierer für die Lebensmittelbranche des Tochterunternehmens DIENST

Gegründet wurde das Unternehmen 1906 von Adolf Mohr, der anfänglich Holzbearbeitungsmaschinen, später zusätzlich Druckverarbeitungsmaschinen und mittlerweile nur noch letztere herstellt. Der Ursprung des Namens POLAR liegt bei den Messerwellen der 1920 von Adolph Mohr hergestellten Maschinen, die durch die Kugellagerung nicht mehr heiß liefen. Die Pole der Wellen blieben kalt, so wie die Pole der Erde; daher der Name POLAR.

Gebrauchtmaschinen von Polar Mohr finden Sie bei Maschinensucher.

Ihre Polar Mohr Maschine zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

Nach oben


R

Rabofsky

Schon 1896 eröffnete der Berliner Karl Rabofsky eine Plisseepapierfabrik und legte damit den Grundstein für den heutigen Maschinenbaubetrieb, der in erster Linie vollelektrische Faltanlagen fertigt. Seit 2020 werden zudem FFP2-Masken produziert.

Gebrauchte Plissiermaschinen hat Maschinensucher im Angebot.

RAS

Das 1939 als mechanische Werkstätte gegründete Unternehmen stellt Blechbearbeitungsmaschinen für unterschiedlichste Branchen her. Zum Portfolio des Unternehmens aus Sindelfingen gehören unter anderem Schwenkbiegemaschinen, Schwingschnittscheren, Sickenmaschinen und Bördelmaschinen. Anwendungsgebiete umfassen das Kanten von Fassadenelementen, Verkleidungsherstellung, Möbelbau, Pelletheizungsbau, Baufahrzeugherstellung, Feuerschutztürenbau uvm. Seit 1992 existiert mit RAS Systems LLC ein Tochterunternehmen von RAS in den USA.

Gebrauchtmaschinen von RAS führt Maschinensucher.

Reifenhäuser

In Troisdorf bei Köln sitzt Reifenhäuser, ein Anbieter von Extrusionsanlagen zur Verarbeitung thermoplastischer Kunststoffe. Die Anfänge des heutigen Maschinenbauers gehen auf eine Schmiede zurück, die Anton Reifenhäuser 1911 einrichtete. Heute umfasst das Sortiment Vliesstoff-, Blas- und Flachfolienanlagen, die in der Kunststoffproduktion mehrerer Branchen von der Pharma- bis zur Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Reintjes

Maritime und industrielle Antriebstechnik fertigt Reintjes. Spezialisiert ist das Unternehmen auf Schiffsgetriebe, die bis 2011 einziger Bestandteil des Produktportfolios waren. Mittlerweile werden zusätzlich Getriebe für Dampfturbinen, Gasturbinen und Verdichter hergestellt. Reintjes geht auf eine 1879 im nordrhein-westfälischen Emmerich eröffnete mechanische Werkstatt zurück, sitzt aber mittlerweile im nahe gelegenen Hameln.

Gebrauchte Getriebe finden Sie bei Maschinensucher.

RENA

Die Halbleiter-, Medizin-, Solar- und Glasindustrie benötigt Maschinen, mit denen Oberflächen chemisch behandelt werden können. Solche Anlagen produziert Rena in Gütenbach im Schwarzwald. Ein weltweites Netz aus Tochterunternehmen, Vetriebspartnern und Repräsentanten sichert den internationalen Support.

Rexroth

Die Ursprünge von Rexroth reichen bis zu einer Hammerschmiede zurück, die von der Familie Rexroth 1795 erworben wurde. Heute ist die Bosch Rexroth AG eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH. Zu den Betätigungsfeldern des Unternehmens gehören elektrische Steuerungen, elektrische Antriebe, Industriehydraulik, Mobilhydraulik sowie Linear- und Montagetechnik. Ehemalige Marken von Bosch Rexroth waren unter anderem Bosch Automation, Brueninghaus, Indramat, Hydromat, Mecman, Rexroth Hydraulics und Star. Das Unternehmen hat 18 Standorte in Deutschland und Tochtergesellschaften in 38 Ländern weltweit.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Rexroth sind bei Maschinensucher erhältlich.

Ringspann

Im Bereich Antriebs- und Spanntechnik ist der Maschinenbauer Ringspann tätig. Für Maschinen verschiedenster Art und insbesondere Industriegetriebe werden etwa Freiläufe, Bremsen, Kupplungen, Spannzüge und Fernbetätigungen gefertigt. Ringspann wurde 1944 gegründet und sitzt in Bad Homburg im Taunus.

RNA

Rhein Nadel Automation aus Aachen produziert Zuführtechnik unter anderem für die Automotive-, Elektronik- und Konsumgüterbranche. Neben Zuführsystemen wie Förderern und Vibrationsplattformen werden auch zugehörige Komponenten, zum Beispiel Förderbänder und Steuerungssoftware, angeboten. Die Ursprünge des Unternehmens liegen in der 1898 gegründeten Rheinischen Nadelfabrik, die zu den größten Maschinennadelherstellern der Welt gehörte. Der Niedergang der Nadelindustrie machte es erforderlich, das Portfolio umzustellen, weshalb sich RNA seit 2004 auf Automationstechnik spezialisiert.

ROFA

Automatisierungs- und Fördertechnik stellt ROFA im bayerischen Kolbermoor her. Dazu zählen etwa Fahrerlose Transportsysteme, Boden- und Hägenfördertechnik sowie Sondermaschinen nach Kundenwunsch. Das Unternehmen wurde 1967 gegründet und gilt heute als Pionier im Bereich der Elektrohängebahnsysteme; auch das erste Fahrerlose Transportsystem wurde von ROFA gefertigt. Zusätzlich zum Hauptsitz ist die Firma mit Niederlassungen in Europa, Asien und Amerika vertreten.

Röhm

Röhm ist ein global agierender Hersteller von Spann- und Greiftechnik aus Sontheim. Neben Schraubstöcken, Werkzeugspannsystemen, Bohrfuttern, Zentrischgreifern und Schwenkeinheiten gehören auch individuell konfigurierte Spannbacken zum Sortiment. Zu den Anwendungsbereichen der Röhm-Produkte gehören Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen. Abnehmer sind in der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, dem Energiesektor und dem Handwerk zu finden. Außerdem wird die Spann- und Greiftechnik von Röhm auch für Schienentechnik und in der Luft-& Raumfahrt genutzt.

Gebrauchtmaschinen von Röhm hat Maschinensucher im Angebot.

Röhm Tool

Die Ursprünge des Spannmittelherstellers liegen im thürinigschen Zella-Mehlis, wo Heinrich Röhm ab 1909 zunächst Bohrfutter herstellte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Verstaatlichung seiner Fabrik zog Röhm ins schwäbische Heidenheim an der Brenz, wo er erst Kinderspielzeug aus Sperrholz und später Gesteinsbohrer fertigte. Von den 1950er-Jahren bis 2009 produzierte die Firma Röhm Tool Schreckschusswaffen, Handfeuerpistolen und Signalwaffen, seit den 1990ern aber auch zusätzlich wieder Spannmittel. Mittlerweile wurde die Waffensparte verkauft.

Gebrauchtmaschinen von Röhm Tools entdecken Sie bei Maschinensucher.

Römheld & Moelle

Seit 1859 existiert die Eisengießerei Römheld & Moelle in Mainz. Angeboten werden Werkzeuggüsse für die Automobilindustrie, Großgüsse für den Maschinenbau und Vollformgüsse zur Produktion von Eisenbauteilen.

Roth Industries

Die Unternehmensgruppe aus Hessen gliedert sich in die Bereiche Building Solutions und Industrial Solutions. Ersterer umfasst Haustechnik (z. B. Duschabtrennungen) und Kunststoff- und Umwelttechnik (Tankherstellung), während letzterer sich auf Composite-Technolgie-Maschinen, Kunststofftechnik und Hydrauliktechnologie fokussiert. Gegründet wurde die Unternehmensgruppe 1947 als kleiner Handwerksbetrieb.

Gebrauchtmaschinen von Roth finden Sie bei Maschinensucher.

Rothenberger

Rohrwerkzeuge und Rohrmaschinen stellt die Firma Rothenberger aus Kelkheim im Taunus her. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Geräte für das Sanitär-, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Gas- und Umweltgewerbe. Benannt ist das Unternehmen nach seinem Gründer Edwin Rothenberger, der 1949 in Frankfurt ein Werkzeuggeschäft eröffnete.

Gebrauchtmaschinen von Rothenberger führt Maschinensucher.

Nach oben


S

Sauer Compressors

Kompressoren für den Schiffbau, die Rüstungsindustrie und zur Erdölgewinnung stellt Sauer Compressors aus Kiel her. Das Sortiment umfasst mehrere Produktionslinien und enthält neben den Kompressoren auch zugehörige Komponenten und Steuerungssoftware. Die Ursprünge des Unternehmens liegen in einer 1884 gegründeten Messinggießerei. Sauer Compressors ist mit Niederlassungen und Produktionsstätten auf allen Kontinenten vertreten.

Gebrauchte Kompressoren von Sauer hat Maschinensucher im Angebot.

SBN

Im Bergbau, der Anlagentechnik, dem Stahlbau und dem Maschinenbau ist das Unternehmen Schachtbau Nordhausen (SBN) tätig. Der Bereich Maschinenbau umfasst insbesondere die Produktion, Montage und Instandhaltung von Bergbaumaschinen wie Winden, Bohrern und Kranen. Das Unternehmen SBN entstand 1939 aus dem Zusammenschluss der Deutschen Schachtbau GmbH mit dem Eismaschinenhersteller und Tiefbauer Gebhardt & König. Mittlerweile gehört es zur Bauer AG.

Schalke

Schalke ist nicht nur der Name eines Gelsenkirchener Stadtteils und eines Fußballvereins, sondern auch der offizielle Kurzname der Schalker Eisenhütte Maschinenbau GmbH. Ursprung und Namensgeber des Unternehmens ist eine Eisenhütte, die der Unternehmer Friedrich Grillo 1872 eröffnete. Gefertigt wurden zu Beginn Kokereimaschinen und später auch Schienenfahrzeuge, darunter die Güterstraßenbahn CargoTram, die für VW Autoteile von einem Bahnhof ins Innenstadtwerk transportierte. In seiner heutigen Form produziert Schalke nur noch Schienenfahrzeuge, die Kokereimaschinen-Sparte wurde 2014 an die Paul-Wurth-Gruppe verkauft.

Gebrauchte Lokomotiven finden Sie bei Maschinensucher.

Scheer-Koch

Scheer-Koch hat sich auf die Produktion von Holzbearbeitungsmaschinen spezialisiert. Gefertigt werden insbesondere Plattensägen, Fräs- und Bohrmaschinen. Produktionsorte befinden sich in Nordrhein-Westfalen und im südlichen Niedersachsen.

Gebrauchtmaschinen von Scheer-Koch sind bei Maschinensucher erhältlich.

Schmalz

Passenderweise liegt der Firmensitz der ehemaligen Rasierklingenfabrik in Glatten im Schwarzwald. Heute stellt das 1910 gegründete Unternehmen allerdings keine Klingen mehr her, sondern stattdessen Fördertechnik. Dazu gehört insbesondere Vakuumtechnik, deren Spektrum von einzelnen Komponenten über Gerifsysteme und Aufspannsysteme für CNC-Bearbeitungsanlagen bis hin zu kompletten Greifsystemen für Automatisierungsprozesse reicht. Schmalz ist Marktführer in der Automatisierung mit Vakuum sowie für ergonomische Handhabungssysteme und mit 20 Auslandsgesellschaften weltweit vertreten. Seit 2017 ist das Unternehmen alleiniger Inhaber der GPS Gesellschaft für Produktionssysteme GmbH aus Stuttgart.

Gebrauchtmaschinen von Schmalz gibt es bei Maschinensucher.

Schmid Group

In Freudenstadt im Schwarzwald produziert das Unternehmen Schmid Leiterplatten, Nassprozessanlagen für die Photovoltaikindustrie und Roboter für die Intralogistik. Gegründet wurde die Firma 1864 als mechanische Werkstatt, die später auch Sägegatter für die umliegenden Sägewerke herstellte. Bis heute ist Schmid familiengeführt.

Schmidt-Seeger

Bis zu seiner Übernahme durch die Bühler AG war Schmidt-Seeger auf die Produktion von Maschinen zur Getreideverarbeitung spezialisiert. Eine weltweit führende Position nahm es in der Vermälzungstechnologie ein. Firmensitz des 1929 gegründeten Unternehmens war das oberbayerische Beilngries.

Gebrauchtmaschinen von Bühler finden Sie bei Maschinensucher.

Schoen + Sandt

Der Maschinenbauer Schoen + Sandt produziert Stanzanlagen für nicht-metallische Materialien. Das Produktortfolio umfasst darüber hinaus Maschinen zur Herstellung von Sicherheitspapier, das etwa für Banknoten benötigt wird. Schoen + Sandt ist ein Zusammenschluss der beiden bis 1970 eigenständigen Schuh- und Stanzmaschinenhersteller Schoen und Sandt.

Gebrauchtmaschinen von Schoen + Sandt sind bei Maschinensucher verfügbar.

Schubert

Die Firma Schubert stellt Verpackungsmaschinen für verschiedenste Industrien her. Neben herkömmlichen Anlagen wie Packstraßen, Kartonierern und Abfüllmaschinen umfasst das Sortiment auch einen Roboter, der Verpackungsprozesse vollautomatisch ausführen kann. Gründer, Namensgeber und Geschäftsführer Gerhard Schubert leitet das Unternehmen mit Sitz im fränkischen Crailsheim seit 1966.

Schuko

Der Hersteller für Absaug- und Filteranlagen ist seit seiner Gründung 1968 ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Neben mobilen & zentralen Absauganlagen, Schleifstaub-Absaugtischen und Farbnebelabsaugung stellt Schuko auch Entsorgungstechnik wie Brikettierpressen oder auch Zyklonabschneider her. Die Anwendungsgebiete der Schuko-Produkte erstrecken sich vom holzverarbeitenden Handwerk, über die Möbelherstellung, Papierindustrie und Druckindustrie bis hin zur Metallindustrie.

Gebrauchtmaschinen von Schuko finden Sie bei Maschinensucher.

Schuler

Der weltweit größte Hersteller von Pressen ist Schuler aus dem schwäbischen Göppingen. Zum Einsatz kommen seine Pressen etwa im Automotive-Bereich, der Münzprägung, bei Hausgeräten, in Brennstoffzellen oder bei der Herstellung von Eisenbahnschienen. Neben Pressen bietet Schuler umfangreiche Cloud- und Diagnosesoftware zur Vernetzung aller Umformtechnikgeräte an. Das Unternehmen wurde 1839 gegründet und ist heute in 40 Ländern präsent. Schuler ist Teil des österreichischen Maschinenbaukonzerns Andritz.

Gebrauchtmaschinen von Schuler sind bei Maschinensucher verfügbar.

SCHUMAG

Die Aachener Schumag, Hersteller von Präzisionsteilen beispielsweise für Motoren, wurde 1830 als Nadelmanufaktur gegründet. Mit dem Maschinenbau begann die heutige Aktiengesellschaft 1929. Anwendungsbereiche für die gegenwärtig hergestellten Normteile von Schumag finden sich etwa im Spritz- und Druckgussformenbau oder dem Stanzwerkzeugbau.

Gebrauchtmaschinen der Schumag entdecken Sie bei Maschinensucher.

Schunk

Greifsysteme und Spanntechnik produziert der Maschinenbauer Schunk aus Lauffen am Neckar. Im Produktbereich Greifsysteme werden insbesondere vollautomatische Roboter-Greifhände gefertigt, mit denen Werkstücke gedreht oder linear bewegt werden können. Das Segment Spanntechnik umfasst vor allem stationäre Systeme zur Werkstückspannung, Magnetspanntechnik für Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren sowie Drehfutter für Drehmaschinen. Der heutige Maschinenbauer geht auf eine von Friedrich Schunk 1945 gegründete mechanische Werkstatt zurück, in der zunächst einzelne Komponenten für die Automobilindustrie gefertigt wurden.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Schunk finden Sie bei Maschinensucher.

Schütz

Selters im Westerwald ist nicht nur der Firmensitz einer bekannten Mineralwassermarke, sondern auch jener des Maschinenbauers Schütz. Neben Verpackungssystemen aus Kunststoff und Stahl stellt das Unternehmen Energiesysteme wie Raumluftumwäzer her und ist Zulieferer von Fahrzeugkomponenten für die Luft- und Raumfahrt. Dem Maschinenbau widmet sich der Geschäftsbereich Industrial Services, in dem komplette Anlagen und einzelne Werkzeuge zur Stahl- und Kunststoffverarbeitung gefertigt werden. Geleitet wird das Unternehmen bis heute von Udo Schütz, der 1958 mit der Herstellung von Heizöllagertanks begann.

SenerTec

Blockheizkraftwerke, die gleichzeitig Wärme und Strom produzieren, fertigt die Firma SenerTec aus dem fränkischen Schweinfurt. Die Marke Dachs überspannt dabei das komplette Sortiment und gliedert sich in verschiedene Anlagen für diverse industrielle und private Zwecke. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und gehört mittlerweile zur Unternehmensgruppe BDR Thermea, die ebenfalls auf Heizungs- und Klimatechnik spezialisiert ist.

Gebrauchte Blockheizkraftwerke sind bei Maschinensucher erhältlich.

SEW Eurodrive

Das 1931 von einem Bankkaufmann gegründete Familienunternehmen bietet Antriebssysteme mit einem flexiblen Baukastensystem für die Fabrik- und Maschinenautomatisierung. Neben Getriebemotoren, Industriegetrieben und dezentralen Antrieben bietet SEW-EURODRIVE aus Bruchsal bei Karlsruhe auch Umrichtertechnik, Sicherheitstechnik und Technik für die Energieversorgung. In den Branchen Automobilindustrie, Getränkeabfüllung, Transport und Logistik, Abwassertechnik, Agrartechnik und Reifenindustrie finden die Produkte von SEW-EURODRIVE Verwendung.

Gebrauchtmaschinen von SEW Eurodrive sind bei Maschinensucher verfügbar.

Seydelmann

Im schwäbischen Aalen produziert der Maschinenbauer Seydelmann Anlagen zur Nahrungsmittelproduktion, insbesondere von Fleischprodukten. Dazu gehören Kutter, Feinstzerkleinerer, Wölfe und Mischer. Namensgeber und Gründer des Unternehmens ist Andreas Seydelmann, der 1843 zunächst eine mechanische Werkstatt eröffnete. Auf Maschinen zur Lebensmittelproduktion sattelte der Betrieb um, als ein benachbarter Schlachthof eine Maschine zur Fleischzerkleinerung in Auftrag gab. Mittlerweile ist Seydelmann Inhaber zahlreicher Patente rund um die Fleischverarbeitung.

SHW Casting Technologies

Auf eine über 600 Jahre alte Tradition kann die Eisenverhüttung auf der Schwäbischen Alb zurückblicken. Um die Jahrhundertwende wurde die Verhüttung vielerorts eingestellt; stattdessen entstanden in den ehemaligen Hüttenwerken Eisengießereien und Maschinenbauunternehmen. Nach der Privatisierung der vormals staatlichen Werke erhielten die Standorte Aalen und Königsbronn den Namen SHW Casting Technologies. Seit 2019 firmiert das Unternehmen als Hüttenwerke Königsbronn GmbH. Neben der Herstellung von Großmotorengehäusen und Walzen unter anderem für die Papierindustrie werden auch Komponenten für die Energieerzeugung produziert.

Siemens

Siemens ist in diversen Branchen aktiv, unter anderem in den Bereichen Digitalisierung in der Industrie, Infrastruktur für Gebäude, dezentrale Energiesysteme, Medizintechnik und Mobilität. Das Unternehmen wurde als Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske 1847 gegründet. Durch mehrere Fusionen entstand der heutige Mischkonzern.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Siemens finden Sie bei Maschinensucher.

Siempelkamp

Die Siempelkamp-Gruppe ist im Großanlagenbau aktiv und fertigt insbesondere Pressenstraßen für die Holzwerkstoffindustrie, die Metallumformung sowie die Composite- und die Gummiindustrie. Zur Unternehmensgruppe gehört außerdem eine Handformgießerei. Im Bereich Nukleartechnik liefert Siempelkamp Transport- und Lagerbehälter für radioaktive Abfälle und ist im Rückbau nukleartechnischer Anlagen tätig. Gründervater der Unternehmensgruppe ist Gerhard Siempelkamp, der ab 1883 Heizplattenpressen für die Textilindustrie herstellte.

SKET

Eines der wenigen Unternehmen, das zu DDR-Zeiten entstanden und bis heute erfolgreich ist, ist das Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann“ aus Magdeburg. Der Maschinenbauer, der heute nur noch unter der Abkürzung SKET firmiert, wurde 1969 gegründet und nach der Wende in fünf Teilgesellschaften aufgespaltet, von denen die folgenden noch heute im Bereich Maschinenbau tätig sind:

  • Die SKET GmbH ist auf die mechanische Bearbeitung von Großteilen sowie auf die Montage mittlerer, großer und schwerer Ausrüstungen spezialisiert.
  • Die SKET Verseilmaschinenbau GmbH ist in der Kabel- und Stahlseilherstellung aktiv.
  • Die MWE Mill Solutions GmbH (ehemals SKET Walzwerktechnik GmbH) liefert kleine und mittlere Maschinen für die Walzwerks- und Hüttenindustrie und modernisiert bestehende Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von SKET sind bei Maschinensucher erhältlich.

SLF

Wälzlager und Spindeln zum Beispiel für Motoren oder den Maschinenbau stellt die Firma SLF (Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth) her. Seit über 60 Jahren ist das Unternehmen im sächsischen Fraureuth angesiedelt, von wo aus es seine Produkte in die ganze Welt exportiert.

SMAG

Die Salzgitter Maschinenbau AG (SMAG) ist Teil des börsennotierten Salzgitter-Konzerns und produziert Lastaufnahmemittel, Verfahrenstechnik und Sondermaschinen. Das Unternehmen geht auf eine 1919 gegründete Firma für Tiefbohrungen zurück und ist seit 1937 zunächst Teil der Hermann-Göring-Werke und später der daraus entstandenen Salzgitter AG geworden. Im Bereich Bergbautechnik ist SMAG weiterhin aktiv; die Sparte Verfahrenstechnik wird vom Tochterunternehmen BMA abgedeckt und fokussiert sich hauptsächlich auf die Produktion von Anlagen zur industriellen Zuckergewinnung.

SMS Meer

Auf Maschinen für Stahlwerke ist die zur SMS-Gruppe gehörende Firma Meer aus Mönchengladbach spezialisiert. Das international ausgerichtete Unternehmen produziert unter anderem Rohranlagen, Profilwalzwerke, Schmiede- und Stranggießtechnik. Den Grundstein für das Maschinenbauunternehmen legten die Brüder Michael und Peter Meer, als sie 1873 eine Eisengießerei eröffneten. Heute gehören zu SMS Meer auch die ebenfalls in der Stahltechnik tätigen Unternehmen SMS Concast, PWS, Hertwich Engineering und SMS Elotherm.

Sollich

Aus einer kleinen, 1920 eröffneten Bäckerei ist heute der Maschinenbauer Sollich entstanden, der Sondermaschinen für die Süßwarenindustrie entwickelt. Seine Produktpalette reicht von vollautomatischen Schokoladenüberziehanlagen und Temperiermaschinen bis hin zu Extrudier- und Schneideanlagen. Firmensitz von Sollich ist das ostwestfälische Bad Salzuflen.

Spinner

Das 1949 in München als Zulieferbetrieb gegründete Familienunternehmen stellt heute Präzisionswerkzeugmaschinen her und ist damit weltweit aktiv. Zum Sortiment gehören Ultra-Präzisions-Drehmaschinen, Universaldrehmaschinen, universale Bearbeitungszentren, Werkzeugschleifmaschinen und individuelle Sonderfertigungen. Spinner arbeitet in Vertriebskooperation mit dem französischen Hersteller Fa. Realmeca, vertreibt also die Realmeca-Produkte exklusiv in Deutschland und umgekehrt.

Gebrauchtmaschinen von Spinner finden Sie bei Maschinensucher.

STAHL

Im baden-württembergischen Künzelsau produziert das Unternehmen STAHL Krantechnik und Hebezeuge. Seit 2017 gehört der international agierende Maschinenbauer zur Columbus McKinnon-Gruppe.

Gebrauchtmaschinen von STAHL sind bei Maschinensucher erhältlich.

STAMAG

Das erste ostdeutsche Unternehmen, das in eine Kapitalgesellschaft umgewandelt wurde, ist die Stahl- und Maschinenbau AG (STAMAG) aus Landsberg in Sachsen-Anhalt. Hervorgegangen ist sie aus einem Wartungsbetrieb für Braunkohletagebaue, vertreibt heute aber Ersatzteile, Wartungs- und Installateurarbeiten für Wälzlager, Antriebe und andere Industriemaschinen. Mittlerweile firmiert die STAMAG als GmbH.

Gebrauchte Wälzlager gibt es bei Maschinensucher.

Stauff

Im sauerländischen Werdohl sitzt das Unternehmen Stauff, das Fluidtechnik-Komponenten für den Maschinenbau herstellt und vertreibt. Dazu zählen neben diversen Schellen auch Messkupplungen, Messgeräte und Hydraulikfilter. Die Historie des Unternehmens geht bis in den 1930er-Jahre zurück, in denen Walter Stauffenberg sich mit der Reparatur von Federkernmatratzen selbstständig machte.

Steimel

Pumpen, Zentrifugen und Automatisierungstechnik produziert der Maschinenbauer Steimel. Anwendung finden solche Produkte etwa in der Lebensmittelindustrie bei der Schokoladenproduktion (Pumpen) sowie zur Aufbereitung und Trocknung von Spänen (Zentrifugen und Automatisierungstechnik). Gegründet wurde das in Hennef bei Bonn ansässige Unternehmen 1878.

Gebrauchtmaschinen von Steimel finden Sie bei Maschinensucher.

Still

Maschinen für die Intralogistik stellt die Firma Still aus Hamburg her. Das Sortiment umfasst vor allem Gabelstapler und Lagertechnik wie Hubwagen, Kommissionierer, Schlepper, Routenzüge und Regalsysteme. Firmengründer und Namensgeber des Maschinenbauers ist Hans Still, der ab 1924 zunächst tragbare Stromerzeuger fertigte. Seit 2006 ist Still Teil der Kion-Gruppe, unter deren Dach verschiedene internationale Lagertechnik-Hersteller vereint sind.

Ihr Still Gabelstapler zeigt einen Fehlercode an? Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie in unserem Ratgeber.

Gebrauchtmaschinen von Still führt Maschinensucher.

Stoll

Die erste Links-Links-Flachstrickmaschine der Welt stammt vom Unternehmen Stoll, das heute im schwäbischen Reutlingen sitzt. Der Produktion von Strickmaschinen ist der Maschinenbauer bis heute treu geblieben, hat sein Sortiment aber mittlerweile beträchtlich erweitert. Das Unternehmen wurde 1873 gegründet und gehört seit 2020 zur Karl Mayer-Gruppe.

Gebrauchtmaschinen von Stoll sind bei Maschinensucher erhältlich.

Strama-MPS

Im Sondermaschinenbau ist die Firma Strama-MPS aus dem bayerischen Straubing tätig. Dabei werden komplexe technische Bauteile und Anlagen für die Medizintechnik, die Elektrotechnik, die Minderalölindustrie und die Automobilbranche gefertigt. Strama-MPS entwickelte sich aus einem 1946 gegründeten Instandsetzungswerk für Motoren und ist mittlerweile international vertreten.

Syntegon Technology

Bis 2020 unter dem Namen Bosch Packaging Technology GmbH bekannt, stellt die Firma Syntegon Technology Prozess- und Verpackungstechnik her. Im Kern fertigt sie Maschinen zur Verarbeitung und Abfüllung von Lebensmitteln und Arzneimitteln. Das im baden-württembergischen Waiblingen ansässige Unternehmen wurde 1969 gegründet.

Nach oben


T

Teepack

Als Teil der Teekanne-Gruppe produziert die Firma Teepack Maschinen, mit denen Teebeutel verpackt werden. Zum Produktportfolio gehören außerdem Schlauchbeutelmaschinen, mit denen Teebeutel in verschiedene Umverpackungen gefüllt werden können. Teepack wurde 1948 in Meerbusch bei Düsseldorf gegründet und gilt als Erfinder des heute gebräuchlichen Doppelkammer-Teebeutels.

Gebrauchte Teebeutelmaschinen finden Sie bei Maschinensucher.

Telelift

In Maisach bei München sitzt der auf Schienenförderanlagen spezialisierte Maschinenbauer Telelift. Gründervater Erich Wiesener meldete 1964 ein Patent auf die Teleliftanlage an, die auch heute noch in zahlreichen Bibliotheken, Krankenhäusern und in der Industrie eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um ein fahrerloses Transportsystem für intralogistische Zwecke. Teleliftanlagen finden sich weltweit; die zurzeit größte ist in der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) in Berlin installiert.

Gebrauchte Förderanlagen gibt es bei Maschinensucher.

Tesla Automation

Maschinen, die für die Batterie- und Elektronikfertigung von Tesla-Autos benötigt werden, stellt die Firma Tesla Automation in Prüm in der Westeifel her. Das Unternehmen produziert ausschließlich für Tesla, Intel und den Corona-Impfsoffhersteller Curevac und firmierte bis 2017 unter dem Namen Grohmann Engineering.

Trumpf

Trumpf wurde 1923 als mechanische Werkstatt gegründet und ist seitdem zu einer weltweit agierenden Gruppe mit den Geschäftsbereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik gewachsen. Die Durchführung von Laserapplikationen in den Bereichen Makro- und Mikrobearbeitung gehört ebenfalls zu den Kompetenzen von Trumpf. Neben dem Stammsitz sorgen weitere Standorte in Deutschland und der Schweiz, aber auch in den USA und Asien für einen engen Kontakt zum Markt.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Trumpf sind bei Maschinensucher erhältlich.

Tünkers

Aus einem kleinen Konstruktionsbüro für hydraulische und pneumatische Maschinen in der Wohnung der Familie Tünkers entstand der heutige Maschinenbauer mit Sitz in Ratingen bei Düsseldorf. Heute produziert Tünkers serienmäßig Komponenten rund um den Industrieroboter für die verschiedensten Anwendungen und Industrien. Das Unternehmen wurde 1962 gegründet und ist mittlerweile an zehn internationalen Fertigungsstandorten vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Tünkers finden Sie bei Maschinensucher.

Nach oben


U

Urban

Urban ist ein Hersteller von Anlagen und Zubehör für die Produktion von Kunststofffenstern. Die Ursprünge des Familienunternehmens liegen in einem Elektro-Installationsbetrieb und dazugehörigem Ladengeschäft in Memmingen, welche 1947 gegründet wurden. Zum Portfolio von Urban gehören Schweißmaschinen, Verputzmaschinen, Prüfgeräte, Produkte um das Thema Glaskleben und Betriebseinrichtungen. Das Unternehmen hat eine Tochtergesellschaft in Österreich und eine weitere in Kanada.

Gebrauchtmaschinen von Urban sind bei Maschinensucher verfügbar.

Nach oben


V

Viscom

Anlagen zur Produktinspektion stellt Viscom aus Hannover her. Die Aktiengesellschaft entwickelt und vertreibt Prüftechnolgien insbesondere für die Automatische Optische Inspektion und die Röntgenprüfung. Zur Anwendung kommen solche Anlagen in der Industrieelektronik, der Telekommunikation, bei der Batterieproduktion und in der Automobil- und Unterhaltungselektronik. Das Produktions- und Vertriebsnetzwerk von Viscom erstreckt sich über Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Vollert

In Weinsberg bei Heilbronn produziert der Maschinenbauer Vollert automatisierte Förderanlagen und Materialflusssysteme. Neben solchen Intralogistiksystemen bietet das Unternehmen auch Rangieranlagen und Maschinen zur Produktion von Betonfertigteilen an. Firmengründer und Namensgeber ist Hermann Vollert, der 1925 eine kleine Schlosserei eröffnete. Aus seiner Kernkompetenz, Seilbahnen für die umliegenden Weinberge zu konstruieren und in Betrieb zu nehmen, entwickelte sich die heutige Expertise im Bereich Förder- und Rangieranlagen.

Vollmer

Der 1909 durch Heinrich Vollmer gegründete Hersteller von Schärfmaschinen hat seine Zentrale in Biberach und Produktionsstätten in Deutschland sowie China. Es werden CNC-gesteuerte Maschinen zum Schärfen von Rotationswerkzeugen, Kreissägeblättern und Bandsägeblättern gebaut. Global sichern 14 Niederlassungen und über 30 Vertreter den Service und Kontakt zum Kunden.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Vollmer können Sie über Maschinensucher beziehen.

Nach oben


W

Wafios

Bereits 1893 wurde in Pfullingen der Grundstein für das heute weltweit aktive Unternehmen des Spezialmaschinenbaus gelegt. Das Unternehmen stellt Maschinen für die Draht- & Rohrverarbeitung und die Kaltmassivumformung her. Neben Federmaschinen, Drahtbiegemaschinen und Kettenmaschinen gehören auch Rohrbiegemaschinen und Richtmaschinen zum Portfolio von WAFIOS. Anwendung finden die Maschinen unter anderem in der Bauindustrie, Mobilität, Möbelindustrie, Elektronikindustrie und der Medizintechnik.

Gebrauchtmaschinen von Wafios finden Sie bei Maschinensucher.

Wagner

Das 1966 in Renchen gegründete Unternehmen ist nach wie vor familiengeführt. Unter der Marke WAGNER werden Werkzeugmaschinen vertrieben. Dazu gehören unter anderem Drehmaschinen, CNC-Fräsen für die Schwerzerspanung, Säulenbohrmaschinen, Universal-Werkzeugschleifmaschinen und CNC-Bearbeitungszentren. Seit der Übernahme des Herstellers TRENNJÄGER im Jahr 1993 gehört dieser als Marke des Unternehmens WAGNER zu dessen Portfolio. Maschinen der Marke TRENNJÄGER umfassen Bandsägen, Kreissägen, Gehrungskreissägen und Trennmaschinen.

Gebrauchtmaschinen von Wagner gibt es bei Maschinensucher.

Waldner

Der Milchpilz, ein markanter Kiosk in Fliegenpilzform, wurde von der Firma Waldner in den 1950ern entwickelt und prägt auch heute noch das Stadtbild vor allem österreichischer und süddeutscher Gemeinden. Aus dem Kioskbau ist Waldner mittlerweile ausgestiegen. Stattdessen produziert das Unternehmen neben Laboreinrichtungen und Gebäudetechnik insbesondere Abfüllanlagen und Prozessanlagen. Im Zentrum des Portfolios stehen die Dosomat Abfüllanlagen, mit denen Lebensmittelbehälter gefüllt, steril verschlossen und umverpackt werden können. Waldner wurde 1908 gegründet und sitzt in Wangen im Allgäu.

Waldrich Siegen

Im Schwermaschinenbau ist das Unternehmen Waldrich Siegen, Teil der Herkules-Gruppe, tätig. Der Maschinenbauer fertigt Werkzeugmaschinen, die unter anderem bei der Bearbeitung von Walzen und schweren Schiffsdieselmotorengehäusen sowie Kurbelwellen zum Einsatz kommen. Der Firmenname Waldrich Siegen setzt sich aus dem Namen des Gründers und jenem des Firmensitzes zusammen. Das Unternehmen wurde 1840 gegründet und ist mit seinen Niederlassungen mittlerweile auf allen Kontinenten vertreten.

Gebrauchtmaschinen von Waldrich Siegen hat Maschinensucher im Angebot.

Walter

Die Walter AG ist ein global aktiver Hersteller von Zerspanungswerkzeugen. Der Hersteller bietet Maschinen für die Bereiche Fräsen, Drehen, Bohren und die Gewindefertigung und somit für die Bearbeitung aller Metall-Werkstoffe. Einsatzgebiete sind unter anderem die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt sowie die energieerzeugende Industrie. Tochtergesellschaften und Vertriebsstellen in 80 Ländern gewährleisten den weltweiten Service und Support.

Gebrauchtmaschinen von Walter gibt es bei Maschinensucher.

Weber (Hans Weber Maschinenfabrik)

Für die Lebensmittelindustrie fertigt der Maschinenbauer Weber entsprechende Schneidemaschinen und Verpackungsmaschinen. Die produzierten Anlagen decken die gesamte Produktionslinie von der Produktvorbereitung über das Schneiden bis hin zur Verpackung von Wurst- und Käseaufschnitt ab. Das im hessischen Breidenbach ansässige Unternehmen Weber wurde 1981 gegründet und ist bis heute in Familienbesitz.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Weber sind bei Maschinensucher erhältlich.

Weeke

Die Weeke Werkzeugmaschinen gehört mittlerweile zur Homag Group und fertigt unter anderem Holzbearbeitungsmaschinen. Dazu zählen CNC-Bearbeitungszentren, Bohrsysteme und Breitband-Schleifmaschinen. Hauptsitz der HOMAG Bohrsysteme ist Herzebrock in Ostwestfalen, von wo aus Maschinen weltweit exportiert werden.

Gebrauchtmaschinen von Weeke finden Sie bei Maschinensucher.

Weiler

Als einer der führenden Hersteller von Präzisions-Drehmaschinen baut WEILER alle Maschinen am Stammsitz in Emskirchen bei Nürnberg. Sowohl konventionelle als auch zyklengesteuerte Drehmaschinen gehören zu Weilers Portfolio. Die Tochtergesellschaft Weiler North America Corp. stellt den Service in den USA und Kanada sicher, während das 2000 erworbene Werk Holoubkov aus Tschechien die Zulieferung unterstützt.

Gebrauchtmaschinen von Weiler sind bei Maschinensucher im Angebot.

Weinig

Als global größter Hersteller von Maschinen für die Massivholzbearbeitung vereint Weinig unter seiner Marke Unternehmen verschiedenster Spezialisierung. Vielblatt- und Trennbandsägen gehören ebenso zum Repertoire Weinigs wie Kappsägen, Verleimpressen und Keilzinkanlagen. Die Marke HOLZ-HER gehört ebenfalls zum 1905 in Tauberbischofsheim gegründeten Weinig-Konzern und wird als eigenständige Marke betrieben.

Das Unternehmen implementiert die Datenverarbeitungsschnittstelle Umati in den meisten seiner Anlagen.

Gebrauchtmaschinen von Weinig gibt es bei Maschinensucher.

Wemhöner

Das Familienunternehmen Wemhöner aus Herford bei Bielefeld hat sich der Veredelung von Holzwerkstoffen verschrieben. Im Bereich Kurztaktpressenanlagen für Dekorplatten und Laminatböden sowie Durchlaufpressenanlagen zum Beschichten von beleimten, plattenförmigen Trägermaterialien ist das Unternehmen weltweit Technologieführer. Die Firma Wemhöner, die 1925 gegründet wurde, produziert in Deutschland, China und vertreibt ihre Produkte weltweit.

Gebrauchtmaschinen von Wemhöner entdecken Sie bei Maschinensucher.

Wiesheu

Es war ein bayrischer Leberkäse, der als erste „Backware“ 1973 seinen Weg durch einen Wiesheu-Ofen gefunden hat. Dieser Ofen stand sprichwörtlich in der Garage des Firmengründers Karlheinz Wiesheu und demonstriert den Leitgedanken des Maschinenbauers aus Großbottwar bei Stuttgart: Backen auf kleinstem Raum. Mit Ladenbacköfen und der zugehörigen Steuerungssoftware hat sich Wiesheu mittlerweile international einen Namen gemacht.

Gebrauchtmaschinen von Wiesheu führt Maschinensucher.

WIKUS

Die Wilhelm-Kullmann-Sägenfabrik (WIKUS) aus dem nordhessischen Spangenberg produziert diverse Sägebänder und Kreissägeblätter im industriellen Maßstab. Zu den wichtigsten Kunden des Unternehmens zählt der Stahl-, Werkzeug- und Maschinenbau ebenso wie das Baugewerbe und die Automobilindustrie. WIKUS wurde 1958 gegründet und ist bis heute familiengeführt.

Windhoff

Bahn- und Anlagentechnik fertigt der Maschinenbauer Windhoff aus dem westfälischen Rheine. Neben Schienenfahrzeugen, mit denen unter anderem Fahrleitungen oder Gleise gebaut oder instand gehalten werden, umfasst das Portfolio auch Bahntechnik wie Hebebühnen und Drehscheiben, Rangierwinden und -lokomotiven sowie Anbaugeräte (z.B. Gleisbaumaschinen und Zwei-Wege-Bagger). Rudolf Windhoff gründete das Unternehmen 1889 als Fabrik für Eisenbahnzubehör und den Brückenbau.

Winkler + Dünnebier

Die erste Briefumschlag-Maschine wurde von der Firma Winkler+Dünnebier entwickelt, die seit ihrer Gründung 1913 in Neuwied bei Koblenz sitzt. Maschinen zur Herstellung von Briefumschlägen, Versandverpackungen und Saatgutbeuteln produziert das Unternehmen auch heute noch; hinzugekommen ist mittlerweile das Segment Hygienepapiere. Bis 1996 wurden außerdem Süßwarenmaschinen gefertigt, die mittlerweile unter dem Namen WDS, einer Tochtergesellschaft der Maschinenbau Runkel GmbH, vertrieben werden. Winkler+Dünnebier gehört indes zum amerikanischen Barry-Wehmiller-Konzern.

Winter

Der Hersteller und Händler von Maschinen zur Holzbearbeitung, Metallbearbeitung und Kunststoffbearbeitung hat seinen Sitz in Leipzig-Stahmeln. Von dort vertreibt das Unternehmen seine Produkte und Services weltweit. Neben Maschinen der Eigenmarke „WINTER“ werden auch andere Marken wie HOLZMANN oder WEGOMA angeboten.

Gebrauchtmaschinen von Winter finden Sie bei Maschinensucher.

Wirtgen Group

Die Wirtgen Group ist ein Unternehmensverband der Baumaschinenindustrie und Teil des Deere & Company-Konzerns. Folgende in Deutschland ansässigen Unternehmen sind ihr zugehörig:

  • Die Joseph Vögele AG ist Weltmarktführer für Straßenfertiger, die zur Asphaltherstellung benötigt werden.
  • Die Hamm AG produziert Straßen- und Erdbauwalzen.
  • Die Kleemann GmbH ist auf die Herstellung von Brechern und Siebanlagen, die zum Beispiel für den Straßenbau benötigt werden, spezialisiert.
  • Die Benninghoven GmbH & Co. KG fertigt Asphaltmischanlagen.

WMW

Der Name WMW wurde in der DDR von einem Verbund vierer Kombinate genutzt, die wiederum zahlreiche Unternehmen enthielten:

  • WMW Heckert: Werkzeugmaschinenkombinat Fritz Heckert, Karl-Marx-Stadt.
  • WMW Niles: Werkzeugmaschinenkombinat 7.Oktober, Berlin.
  • WMW Erfurt: Kombinat Umformtechnik „Herbert Warnke“.
  • WMW Smalcalda: Werkzeugkombinat Schmalkalden.

Bis heute ist der Name mit hoher Qualität verbunden. Nach der Wiedervereinigung wurden das Logo und der Name bis 1998 nicht mehr genutzt. Seit einer Namensänderung nutzt der rumänische Werkzeugmaschinenhersteller World Machinery Works S.A. das WMW-Logo. Die Schweizer Starrag Group hat inzwischen die weltweiten Rechte am WMW-Logo mit Ausnahme von Rumänien.

Gebrauchtmaschinen von WMW gibt es bei Maschinensucher.

Wohlenberg

Der Hersteller von Maschinen für die polygraphische Industrie mit Sitz in Verden ist Teil der Baumann-Gruppe. Zum Portfolio gehören Zusammentragmaschinen, Dreischneider und Klebebinder die vor allem in Buchbindereien und Druckereien zum Einsatz kommen. Des Weiteren stellt Wohlenberg auch Software-Module für die Steuerung seiner Buchbindesysteme her und bietet individuelle Entwicklung für verschiedenste Anforderungen.

Gebrauchtmaschinen von Wohlenberg sind bei Maschinensucher erhältlich.

WUMAG

Ursprünglich stellte die 1921 gegründete WUMAG (Waggon- und Maschinenbau AG Görlitz) Hubarbeitsbühnen, Eisenbahnfahrzeuge und Schwermaschinen her. Im geteilten Deutschland wurde die WUMAG zweimal neu gebildet: einmal in der DDR als VEB Görlitzer Maschinenbau und ein anderes Mal in Hamburg und Krefeld vom ehemaligen WUMAG-Direktor. Heute existiert nur noch die Krefelder Niederlassung, die unter dem Namen WUMAG texroll firmiert. Sie ist Marktführer bei den dampfbeheizten Trockenzylindern für die Textilindustrie.

Nach oben


Z

ZEMAG

Die ZEMAG (von Zeizer Eisengießerei und Maschinenbau AG) war ein Maschinenbauunternehmen, das sich auf Anlagen und Spezialfahrzeuge für die Kohleindustrie spezialisiert hatte. Zum Portfolio gehörten neben diversen Pressen, Zerkleinerungsanlagen und Förderanlagen vor allem Bagger und Krane (unter anderem der Marke Takraf). Nach 146 Betriebsjahren ging das Unternehmen 2001 in Konkurs.

Gebrauchtmaschinen von ZEMAG und Takraf finden Sie bei Maschinensucher.

ZF

Der Technologiekonzern ZF (von Zahnradfabrik) stellt Mobilitäts- und Industrietechnik an den Standorten Friedrichshafen und Passau her. Im Bereich Maschinenbau ist das Unternehmen produziert das Unternehmen neben Sondermaschinen für die Automobilindustrie auch einzelne Antriebe und Getriebe für den Anlagenbau. ZF wurde 1946 gegrründet und ist nach BMW der zweitgrößte Industriebetrieb Niederbayerns.

Zwick Roell

ZwickRoell ist ein führender Hersteller von Prüfmaschinen zur Werkstoffprüfung. Der Ursprung liegt beim Unternehmen Zwick, welches bereits 1938 Prüfmaschinen baute und sich 1992 mit der Roell Gruppe zusammenschloss, in Ulm. Zum Portfolio des Herstellers gehören unter anderem Härteprüfmaschinen, Fließprüfgeräte, Blechumformprüfmaschinen und Produkte zur Schlagprüfung. ZwickRoell betreibt Produktionsstandorte in Deutschland, Großbritannien, sowie Österreich. ZwickRoell ist in über 56 Ländern mit Niederlassungen und Vertretungen präsent. Zur Unternehmensgruppe gehören die Latzke Härteprüfung GmbH, das Unternehmen Indentec und der Hersteller GTM, welcher für Kraftaufnehmer bekannt ist. Anwendungsgebiete für die Produkte von ZwickRoell sind in der Forschung und Entwicklung, Produktüberwachung, sowie die Wareneingangsprüfung. Zugehörige Prüfungssoftware wird ebenfalls vom Maschinenhersteller entwickelt und angeboten.

Gebrauchtmaschinen von Zwick Roell finden Sie bei Maschinensucher.

Nach oben