Alternativen zum Hubwagen

mehrere orangene Hubwagen

Gebraucht, Gabel­stap­ler, Bagger, Radlader oder sogar Traktor? Welche Alter­na­ti­ven es zum her­kömm­li­chen Neukauf eines Hubwagens gibt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

F√ľr die Gering¬≠hal¬≠tung von Anschaf¬≠fungs¬≠kos¬≠ten eignen sich gebrauch¬≠te Hubwagen besonders. Solche finden Sie z.B. bei Maschinen¬≠sucher mit einer Trag¬≠f√§¬≠hig¬≠keit von 2 Tonnen f√ľr wenige hundert Euro. Bei einigen H√§nd¬≠le¬≠rin¬≠nen und H√§ndlern ist es sogar m√∂glich diese zur Ver¬≠mie¬≠tung anzu¬≠fra¬≠gen.

Der Gabelstapler als leistungsfähigere Alternative?

Wenn Sie jedoch ein Ger√§t mit einer gr√∂√üeren Hubh√∂he oder Trag¬≠f√§¬≠hig¬≠keit ben√∂tigen, sollten Sie sich nach einem Gabel¬≠stap¬≠ler umschauen. Im Gegensatz zu Hubwagen haben sie einen eigenen Antrieb und ein eigenes Hubger√ľst, sodass sie einen gr√∂√üeren Spielraum bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se beim Bilden von Stapeln oder beim Bedienen von Lager¬≠re¬≠ga¬≠len haben. Gabel¬≠stap¬≠ler sind in der Regel leicht zu bedienen, dennoch ist ein Stap¬≠ler¬≠schein f√ľr die inner¬≠be¬≠trieb¬≠li¬≠che Nutzung oder ein F√ľh¬≠rer¬≠schein der Klasse L erfor¬≠der¬≠lich. Der Antrieb erfolgt entweder durch einen Ver¬≠bren¬≠nungs¬≠mo¬≠tor (Diesel, Benzin oder Gas) oder einen Elek¬≠tro¬≠mo¬≠tor.

F√ľh¬≠rer¬≠schein Klasse L ‚ÄĒ der kleine Traktorf√ľhrerschein
Mit dem F√ľh¬≠rer¬≠schein Klasse L k√∂nnen Sie Zug¬≠ma¬≠schi¬≠nen, die f√ľr den land- und forst¬≠wirt¬≠schaft¬≠li¬≠chen Zweck ein¬≠ge¬≠setzt werden und auf eine H√∂chst¬≠ge¬≠schwin¬≠dig¬≠keit von 40 km/h kommen, f√ľhren. Diesen F√ľh¬≠rer¬≠schein erhalten Sie ab einem Alter von 16 Jahren, indem Sie eine Reihe theo¬≠re¬≠ti¬≠scher Stunden absol¬≠vie¬≠ren. Eine prak¬≠ti¬≠sche Pr√ľfung ist nicht vorgesehen.

Gabel¬≠stap¬≠ler mit Ver¬≠bren¬≠nungs¬≠mo¬≠tor sind leis¬≠tungs¬≠f√§¬≠hi¬≠ger, k√∂nnen rund um die Uhr betrieben werden und haben auch meist eine h√∂here Tragkraft als solche mit einem Elek¬≠tro¬≠mo¬≠tor. Einen gebrauch¬≠ten Diesel- oder Gas¬≠stap¬≠ler mit einer Trag¬≠f√§¬≠hig¬≠keit von 3 Tonnen finden Sie bereits f√ľr wenige Tausend Euro. Da sie jedoch Abgase pro¬≠du¬≠zie¬≠ren, sind sie in geschlos¬≠se¬≠nen R√§umen oder kleineren Hallen ohne Bel√ľftung nicht ein¬≠setz¬≠bar. F√ľr solche F√§lle sind Gabel¬≠stap¬≠ler mit Elek¬≠tro¬≠mo¬≠to¬≠ren geeignet. Der elek¬≠tri¬≠sche Antrieb erm√∂g¬≠licht es, die Gabel¬≠stap¬≠ler umwelt¬≠freund¬≠lich zu betreiben und somit einen nach¬≠hal¬≠ti¬≠gen Ener¬≠gie¬≠ge¬≠winn zu erzeugen. Bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se k√∂nnte die Ladung des Elek¬≠tro¬≠mo¬≠tors √ľber Solar¬≠strom erfolgen, der auf dem Gel√§nde oder dem Dach des Betriebs gewonnen wird. Da die Batterie von Elek¬≠tro¬≠stap¬≠lern immer wieder auf¬≠ge¬≠la¬≠den werden muss, k√∂nnen sie nur bedingt √ľber einen langen Zeitraum genutzt werden. Ein Bat¬≠te¬≠rie¬≠wech¬≠sel erm√∂g¬≠licht es, diesem Problem vor¬≠zu¬≠beu¬≠gen. Jedoch sollten Sie in dem Fall aufpassen, dass die Batterie nicht fest im Fahrzeug eingebaut ist. Elek¬≠tro¬≠stap¬≠ler sind mit einer Trag¬≠f√§¬≠hig¬≠keit 1,5 Tonnen ab ca. 1.500 ‚ā¨ erh√§ltlich. 

Welche weiteren Alternativen gibt es zum Hubwagen?

Heut¬≠zu¬≠ta¬≠ge lassen sich viele Bau- und Land¬≠ma¬≠schi¬≠nen, wie z. B. Bagger, Tele¬≠s¬≠kop¬≠la¬≠der, Hof- bezie¬≠hungs¬≠wei¬≠se Radlader, Traktoren und viele weitere Ger√§te mittels Gabel¬≠zu¬≠be¬≠h√∂r oder anderer Anbau¬≠ge¬≠r√§¬≠te zur Gabel¬≠stap¬≠ler-Alter¬≠na¬≠ti¬≠ve ‚Äúumbauen‚ÄĚ. In diesen F√§llen ist f√ľr das Bedienen dieser Ger√§te kein Stapler‚ÄĎ, sondern ggf. ein anderer Fahr¬≠zeug¬≠schein erfor¬≠der¬≠lich. Gebrauch¬≠te Palet¬≠ten¬≠ga¬≠beln f√ľr Ihre Bau¬≠ma¬≠schi¬≠nen sind ebenfalls f√ľr wenige hundert Euro erh√§ltlich.

Bagger

Wenn die Gabel¬≠tr√§¬≠ger am Schwenk¬≠werk oder am Til¬≠tro¬≠ta¬≠tor des Baggers montiert sind, k√∂nnen sie samt Last beliebig zur Seite schwenken. Dies ist ein enormer Vorteil, wenn lange R√∂hren, breite Rollen, Balken oder Pfosten durch enge Passagen oder Tor¬≠ein¬≠fahr¬≠ten trans¬≠por¬≠tiert werden sollen. Denn der Bagger kann die Gabel¬≠tr√§¬≠ger 90¬į zur Seite schwenken und die Mate¬≠ria¬≠li¬≠en pro¬≠blem¬≠los bef√∂rdern. Au√üerdem kann ein Bagger wegen seines Auslegers, Lasten bis auf Kel¬≠ler¬≠ni¬≠veau hin¬≠ab¬≠rei¬≠chen und auch weit auf D√§cher, Rohbauten oder Br√ľcken hinauf trans¬≠por¬≠tie¬≠ren. F√ľr solche F√§lle w√§re in der Regel ein Lkw-Ladekran, Turm- oder Autokran erfor¬≠der¬≠lich. Des Weiteren ist es beim Bagger als Alter¬≠na¬≠tiv-Gabel¬≠stap¬≠ler ebenfalls m√∂glich die Mate¬≠ria¬≠li¬≠en weit vor der Maschine zu bef√∂rdern, indem der Oberwagen geschwenkt wird.

Hof- / Radlader

Hof- bezie¬≠hungs¬≠wei¬≠se Radlader gelten als Mul¬≠ti¬≠funk¬≠ti¬≠ons¬≠ma¬≠schi¬≠nen, da sie in einem breiten Gr√∂¬≠√üen¬≠spek¬≠trum von Mikro¬≠la¬≠dern mit 70 cm Breite und weniger als 1 Tonne Gewicht bis hin zu 50 Tonnen Radladern als Gabel‚ÄĎ, Gel√§nde- oder Tele¬≠skop¬≠stap¬≠ler verf√ľgbar sind. Dabei bestimmt die Schau¬≠fel¬≠gr√∂¬≠√üe des Radladers die sichere heb- und im Gel√§nde trans¬≠por¬≠tier¬≠ba¬≠re Nutzlast. Werden jedoch statt einer Schaufel, Gabel an den Radlader montiert k√∂nnen die Lasten oder Paletten schnell das Gewicht der Schaufel und des Inhalts √ľber¬≠stei¬≠gen. Dies k√∂nnte zu einem unbe¬≠merk¬≠ten √úber¬≠schrei¬≠ten der zul√§s¬≠si¬≠gen Hub- und Trans¬≠port¬≠last und eventuell auch des Kipp¬≠mo¬≠ments des Radladers f√ľhren. Solch ein Fall kann beim klas¬≠si¬≠schen Gabel¬≠stap¬≠ler nicht eintreten. Andersrum kann die Kipplast besonders bei gigan¬≠ti¬≠schen Radladern h√∂her sein, weshalb diese auch gerne als Gel√§n¬≠de¬≠stap¬≠ler zweck¬≠ent¬≠frem¬≠det werden. 

Traktor mit Frontlader

Ein Traktor ist heut¬≠zu¬≠ta¬≠ge aus dem land¬≠wirt¬≠schaft¬≠li¬≠chen Betrieb nicht weg¬≠zu¬≠den¬≠ken. Aufgrund seines Bet√§¬≠ti¬≠gungs¬≠felds im Au√üen¬≠be¬≠reich wurde dieser f√ľr lange Fahrt¬≠stre¬≠cken sowie schwie¬≠ri¬≠ge Unter¬≠gr√ľn¬≠de immer weiter optimiert und kann deshalb zum idealen Gabel¬≠stap¬≠ler f√ľr den Au√üen¬≠be¬≠reich umfunk¬≠tio¬≠niert werden, indem der Traktor mit einem Front¬≠la¬≠der mit Schaufeln und Gabeln auf¬≠ge¬≠r√ľs¬≠tet wird. Diese Alter¬≠na¬≠ti¬≠ve stellt somit eine kos¬≠ten¬≠g√ľns¬≠ti¬≠ge L√∂sung dar, welche aller¬≠dings mit einer begrenz¬≠ten Hubh√∂he und ‚ÄĎkapazit√§t und einer ein¬≠ge¬≠schr√§nk¬≠ten Man√∂¬≠vrier¬≠f√§¬≠hig¬≠keit ein¬≠her¬≠geht. Sie eignet sich somit als kurz¬≠fris¬≠ti¬≠ge Alter¬≠na¬≠ti¬≠ve f√ľr den Transport von Lasten und Paletten. F√ľr einen lang¬≠fris¬≠ti¬≠gen Gebrauch sollte jedoch ein Gabel¬≠stap¬≠ler in Erw√§gung gezogen werden.