Exklusive Tipps von Verkaufsprofi Mario Gorzanelli

Wie nutze ich Maschinen­sucher richtig? Was mache ich mit den ganzen Anfragen? Und: Wie kann ich meine Ver­kaufs­zah­len in die Höhe treiben? Mario Gor­za­nel­li ist Ver­triebs­pro­fi und bringt 25 Jahre Ver­kaufs­er­fah­rung mit. Im Interview steht unser Head of Key Account Manage­ment Rede und Antwort. 

Hallo Mario. Was ist der wich­tigs­te Tipp für Händler, die Ihre Maschinen pro­fi­ta­bel verkaufen möchten? 

Für einen Verkäufer ist das wich­tigs­te Gebot „nimm den Hörer in die Hand“. Das war schon vor 25 Jahren so und wird auch in 25 Jahren noch so sein. Natürlich kann ich über Emails oder WhatsApp-Nach­rich­ten eine Maschine verkaufen, aber durch ein Telefonat generiere ich viel mehr Infor­ma­tio­nen und erkenne sofort, ob mein Gegenüber an meinem Produkt inter­es­siert ist. Für mich ist es uner­läss­lich mit dem Inter­es­sen­ten zu tele­fo­nie­ren, wenn ich möglichst pro­fi­ta­bel verkaufen möchte.

Was rätst du Händlern, die über Maschinen­sucher so viele Anfragen bekommen, dass sie gar nicht hinterherkommen?

Das sind Luxus­pro­ble­me, die durch die große Reich­wei­te unserer Plattform entstehen. Ich rate vielen Händlern in diesem Fall einen Preis für die Maschine anzugeben. Dadurch kommen erfah­rungs­ge­mäß qua­li­fi­zier­te­re Anfragen zustande. Der Verkäufer spart sowohl für sich, als auch für den Inter­es­sen­ten Zeit. Allgemein gilt: Je detail­lier­ter mein Inserat, desto qua­li­fi­zier­ter die Anfragen. Bekommt man auf eine Maschine jedoch eher wenig Anfragen, kann man das Spielchen umdrehen.

Du hast die Inserate schon ange­spro­chen. Wie sollten Verkäufer diese gestalten? 

Auf unserem Markt­platz sind monatlich über 9 Millionen Inter­es­sen­ten unterwegs, die eine Maschine kaufen möchten. Ich muss mich einfach nur in die Lage des­je­ni­gen versetzen, der kauf­be­reit ist. Ich möchte als Käufer möglichst viele Fotos der Maschine sehen, ich will detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zum Produkt und ich will alles über den Verkäufer wissen. Eine Mög­lich­keit, die meines Erachtens viel zu selten genutzt wird, ist das Einbinden von Videos. Über Youtube habe ich bei­spiels­wei­se kostenlos die Mög­lich­keit ein Video der laufenden Maschine hoch­zu­la­den. Dieses kann ich dann in mein Inserat auf Maschinen­sucher einbinden. Das Video muss auch nicht aufwändig pro­du­ziert sein, ein Smart­phone reicht dafür völlig aus.

Speziell Käu­fer­ver­trau­en ist ein wichtiges Thema. Was tut Maschinen­sucher dafür, um die Händler in diesem Punkt zu unterstützen?

Wir bieten mit dem Maschinen­sucher Ver­trau­ens­sie­gel eine über­ra­gen­de Lösung an. Käufer können so auf einen Blick erkennen, ob sie es mit einem ver­trau­ens­wür­di­gen Verkäufer zu tun haben. Die Händler pro­fi­tie­ren davon immens und können das Siegel auch auf Ihrer eigenen Webseite einbinden. Das erleich­tert das Verkaufen ungemein.

Fasse doch bitte abschlie­ßend nochmal die wich­tigs­ten Punkte für uns zusammen.

Aktives verkaufen ist das A und O. Ich muss die Anfragen und Kontakte nutzen, die über Maschinen­sucher entstehen. Darüber hinaus ist eine aktive Pflege der Inserate essen­ti­ell. Händler mit vielen Inseraten können unsere Import­schnitt­stel­le nutzen. Das minimiert den Aufwand aufs Verkaufen. Mit dem Ver­trau­ens­sie­gel bieten wir dazu noch eine sehr gute Mög­lich­keit Vertrauen zu schaffen. Nehmen Sie das Telefon in die Hand und ich ver­spre­che Ihnen, dass Sie den Erfolg innerhalb kürzester Zeit merken werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert