Maschinensucher.de nun auch im Buch 📖

Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher? Das brandneue Buch von Alexander HĂŒsing (deutsche-startups.de) handelt nicht etwa von Fantasiewesen, sondern erzĂ€hlt die spannendsten Geschichten von Digitalunternehmen aus dem Ruhrgebiet. Mit dabei: Maschinensucher.de.

200 Jahre wurde das Ruhrgebiet durch den Bergbau und die Stahlindustrie geprĂ€gt. Obwohl die Zechen heutzutage verschwunden sind oder als Kulturlocation dienen, fehlt dem Ruhrgebiet eine neue IdentitĂ€t. Dies Ă€ndert sich aktuell – vor allem durch UnternehmensgrĂŒnder, die ihren Traum verwirklichen und mit ihren Firmen zu IdentitĂ€tsstiftern werden. Sie alle tragen dazu bei, dass das Ruhrgebiet zu einer Startup-Hochburg wird.

272 Seiten berichten ĂŒber mehr als 50 inspirierende GrĂŒnder und Unternehmen aus dem Revier. Das Buch zeigt auf, wie mit Unternehmergeist, Risikobereitschaft, harter Arbeit und ein wenig GlĂŒck aus Ideen Unternehmen geworden sind. Vielleicht ist unter ihnen bereits das zukĂŒnftige, erste Einhorn – ein Startup mit Milliardenbewertung – an der Ruhr. Vielleicht regen die Geschichten aber auch den GrĂŒnder des ersten Einhorns an, den Schritt in die Unsicherheit zu wagen.

Eines der vorgestellten Unternehmen ist Maschinensucher.de. GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thorsten Muschler gibt im Buch exklusive Einblicke in die Firmengeschichte der Machineseeker Group – vom elterlichen Jugendzimmer bis zur Übernahme von TruckScout24 von der Scout24 AG (Betreiber ImmobilienScout24 und AutoScout24).