Machineseeker Group vergibt Stipendien

Die Machineseeker Group (MSG) vergibt zum Wintersemester 21/22 drei Stipendien. Das Angebot des Essener Unternehmens richtet sich gezielt an Studienanfänger aus Nicht-Akademiker-Haushalten.

“In unserer Gesellschaft hat Bildung einen hohen Stellenwert und ist maßgeblicher Treiber für sozialen Aufstieg. Daher sollte jeder die Möglichkeit haben, zu studieren”, sagt Sven Schmidt, Geschäftsführer der Machineseeker Group. Abiturienten aus Haushalten ohne Hochschulerfahrung beginnen jedoch nur selten ein Studium. Die MSG möchte mit den Stipendien dazu beitragen, Einstiegshürden zu verringern und bessere Zukunftschancen zu ermöglichen.

Deshalb vergibt das Essener Unternehmen für jede seiner Kernmarken Maschinensucher, Machineseeker und TruckScout24 jeweils ein Stipendium à 500 Euro pro Monat für insgesamt 12 Monate. Um sich das Studium darüber hinaus zu finanzieren und direkt Theorie & Praxis zu vereinen, wird den Stipendiaten zudem ein Einstieg als Werkstudent angeboten. „Bildung ist schon lange eine meiner Herzensangelegenheiten. Umso mehr freut es mich, dass wir nun mit der Machineseeker Group Abiturienten aus der Region bei der Entscheidung für ein Studium unterstützen können“, so der gebürtige Essener Thorsten Muschler, Gründer & Geschäftsführer der Machineseeker Group.

Bewerben können sich Abiturienten, die ihr Studium in einem MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik) an einer Hochschule oder Universität in der Region um die Firmenzentrale der MSG (Ruhrgebiet + Düsseldorf) zum Wintersemester 21/22 beginnen. Mehr Informationen finden potenzielle Stipendiaten und Interessenten hier.